Die einzelnen Laufbahnen (Bundeswehr)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Laufbahn der Manschaftsdienstgrade: Einfache Soldaten, vielleicht Fahrer, äußerst selten höherwertige Ausbildung, wenig Verantwortung.

Unteroffiziere: Geht bis zum Stabsunteroffizier. Das sind dann Ausbilder oder Gruppenführer.

Feldwebel: Geht bis zum Oberstabsfeldwebel. Das können schon Zugführer, Kompaniefeldwebel und Kommandanten von Kampffahrzeugen sein.

Offiziere des Truppendienstes: Leitende Funktionen, vom Zugführer über Kompaniechef bis zum General alles möglich, 99% mit Studium, Hochwertausbildungen (Luftfahrzeugführer, Kommandanten von Schiffen und Booten), Kommandeure, Stabsverwendungen.

Sonderfall Offizier des militärfachlichen Dienstes (kein Studium nötig): Geht bis zum Stabshauptmann. Fachmann mit Hochwertausbildung, Luftfahrzeugführer, Lehrertätigkeiten

Danke, das war schon sehr hilfreich:) Kannst du mir, falls du mehr darüber weißt, noch etwas über den Feldwebel genauer erzählen, da ich diesen ja mit realschulabschluss am höchsten machen kann?

0
@Soldwars

Ja, ich weiß mehr, aber ich wollte keinen Roman schreiben. Für die Feldwebellaufbahn brauchst du keine Realschule. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne persönlich anschreiben.

0

Gute Antwort, aber es sind nicht nur 1% ohne Studium bei den Offizieren, sind schon ein paar mehr.

0
@Dracn

Danke Dracn. Naja, die paar Abbrecher. Und alle Fachdienstoffiziere. Ok. Dann eben mehr. Aber Zahlen habe ich nicht. :-)

0

Was möchtest Du wissen?