Die eigene Mutter redet mich bei meinem Freund schlecht!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie denkt Dein Freund über die Situation?

Ihr solltet Euch beide einig sein und Du mit Deiner Mutter unter 4 Augen ein klärendes Gespräch, allerdings sachlich und in Ruhe, führen

Mein Fraun hat an dem Tag zu ihr eigentlich nicht viel gesagt außer dass er von Leuten die so von ihrer eigenen Familie reden nicht wissen will was die dann über fremde reden und dass er von sojemanden nicht viel hält, aber dies hat sie ignoriert.

0

Ich finde nicht dass du das zu krass siehst. das is schon ne üble sache die deine mama da abgezogen hat. und mag sein dass sie dir immer zur seite stand, aber das gibt ihr nochlange nicht das recht soetwas zu deinem partner zu sagen! ich würde aufjedenfall mit ihr darüber reden und ihr auch klar und deutlich sagen, dass sie soetwas nie wieder tun soll..

oh wie kenne ich das auch...aber: wenndein freund dich liebt, weißer, das du ihn nicht ausnützt...und ich wäre froh, meine frau hätte nen nebenjob..also, es kommt auf ihn an, wenn er zu dir hält, kennt er dich gut ge ug, denkt sich seine teil über deine mutter und sagt solange nix zu ihr, bis es ihm reicht...also, frage ihn, und vertraue ihm...

Darf Freund so über meine Mutter reden?

Hallo! Meine Mutter war nicht die tollste Mutter. Unser Verhältnis ist ok, seit ich ausgezogen bin. Trotzdem gibts manchmal Streit, sie regt mich auf, man darf ihr nicht mal sagen, dass sie sich unhöflich oder falsch verhält, weil sie dann wochenlang beleidigt ist. Ich streite das alles nicht ab, sie ist schwierig, keine Frage.

Aber: mein Freund hat das alles während unserer Beziehung immer wieder mal mit bekommen. Ich bin ihm dankbar für seine Unterstützung, nur muss ich mir ab und zu anhören, wie er über meine Mutter herzieht. Wenn mir irgendwer was schreibt und ich die Augen verdrehe kommt gleich "Na, was will Deine Mutter jetzt schon wieder?" Das WE waren wir bei meinen Eltern und heute Morgen kam dann: "Jetzt habe ich aber erstmal genug von Deiner Mutter" Ich fragte, warum er sowas ständig sagt und er meinte, sie benehme sich wie ein verzogenes Kind und das alle fünf Minuten. Und wenn sie unter Stress stünde, wäre es noch schlimmer. Ich bat ihn, das jemand anderem zu erzählen, wenn es unbedingt sein muss, weil ich weder ihn gegen meine Mutter noch meine Mutter gegen ihn verteidigen will. Daraufhin meinte er, ich bräuchte ihn nicht verteidigen, denn er mache schließlich nichts falsch. Meine Mutter wäre eben neurotisch auffällig.

Das verletzt mich. Ich sage nicht, dass sie nicht komisch ist. Absolut nicht. Aber ich fühle mich nicht gut, wenn er so über sie spricht. Es ist immerhin meine Mutter.

Muss ich mir das anhören? Hat er ein Recht dazu, so zu reden? Ich würde mir nie erlauben, vor ihm schlecht über seine Eltern zu sprechen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?