Die Ehepartnerin ist aus dem Haus ausgezogen (Trennung) und hat die persönlichen Fotos/ Erinnerungen und alle guten Kleidungsstücke mitgenommen,was nun-Anzeige?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.kanzlei-nordmann.de/hausrat.html

vielleicht kann dir das weiterhelfen

oder frage ein Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Januar87
24.02.2016, 15:05

Trick: In einer Nacht-und-Nebel-Aktion räumt der Partner die gemeinsame Wohnung aus. Wenn der andere nach Hause kommt, sind Möbel, Wertsachen, Fotoalben, Dokumente und Finanzakten weg.

Gegenstrategie: Der Bestohlene fordert außergerichtlich die Herausgabe der Wertgegenstände und Unterlagen. Passiert nichts, klagt er. Bei Gericht wird ein Hausratsteilungsverfahren eingeleitet. Oft wissen aber gerade Männer nicht, was sich in den Jahren so alles angesammelt hat, Frauen dagegen fehlt der genaue Überblick über die Finanzen. Für beide Seiten empfiehlt es sich daher, schon vor dem Ernstfall einmal alles zu dokumentieren, Kopien und Fotos zu machen.

Bewertung: Was zum Hausrat gehört, darf nicht eigenmächtig weggenommen werden. Trotzdem raten einige Juristen sogar dazu.Hoher Zermürbungsfaktor für alle Beteiligten. Das Verfahren wird unnötig in die Länge gezogen, ohne sachliche Vorteile zu erzielen. Manchen Parteien ist allerdings genau daran gelegen. Grundsätzlich ist es deutlich besser, sich untereinander zu einigen, als den Richter die Aufteilung des Hausrats vornehmen zu lassen.

0

Was möchtest Du wissen?