Die drei goldenen Bs?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde sagen, dass deine Behauptung bewiesen ist, wenn mal deine Begründung gut genug war. Wenn du viele Argumente für deine Behauptung findest, dann ist das ein Beweis für deine Aussage.

Vielleicht hilft dir das weiter: http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_(Logik)

Ich habe gerade Deinen Kommentar zur Antwort von Tumi123 gelesen.

Vielleicht kannst du bei Deiner dort angeführten Aufgabe den "Beweis" - das wird in der Tat schwierig - durch "Beispiel" oder "Beleg" ersetzen.

Du legst also als Beleg für die Korrektheit Deiner These ("Behauptung") einfach (z.B.) zwei SCHLÜSSIGE Beispiele vor. Vielleicht wie hier:

"Lehrer Y hat ein so gutes Verhältnis zur Klasse und macht einen so interessanten Unterricht, daß keiner mault, wenn er mal die Pausenklingel überhört. Beim nächsten Mal hört er dann meist ein paar Minuten früher auf. Das klappt alles ganz locker."

Gruß, earnest

xThunfischx 17.03.2012, 13:39

Gute Antwort! Du hast mir tatsächlich etwas geholfen. Ich bin mir darüber im Klaren, dass diese Frage ein wenig mehr fordert, vielen Dank für die hilfreiche Antwort.

0

Hi, für Biertrinker gibts auch 3 B: badisch, bayrisch, belgisch. Die 3 Bs: Ex BP Wulff hat seinen Ehrensold verdient (Behauptung). Er hat sich für den Islam eingesetzt (Begründung). In seiner Rede hat Chr. Wulff ausgesagt, der Islam sei ein Teil Deutschlands (Beweis). Klar, man kann beliebige Behauptungen aufstellen, Beweise konstruierern, aber in etwa so gehen die 3 B. Gruß Osmond

Du behauptest, dass dein/e Partner/in dich betrügt. Diese/r verneint die Anschuldigung. Deine Begründung: Du wärst auf eine E-mail gestoßen, wieder wird die Aussage verneint. Daraufhin packst du die ausgedruckte E-mail, die offensichtlich, definitiv beweist, dass du betrogen wurdest aus und legt sie zum Beweis vor.

xThunfischx 17.03.2012, 12:12

Na schön, dann versuch ich es, so aus zudrücken, dass ihr versteht, was ich meine :) :

Aufgabe: Finden Sie, dass die Beziehung zwischen Lehrern und Schülern locker und freundschaftlich sein oder doch auf Autorität und Respekt beruhen sollte?

Behauptung: ich denke, dass die Beziehung locker sein darf (mit einschränkungen)

Begründung: weil die Schüler evt. motivierter sind und fleißiger lernen (schule macht spaß)

Beweis: ???? (soll ich etwa irgendeine Studie erfinden, die das beweist?)

0

ist doch easy:

eine Mitschülering behauptet was = Behauptung (der XY lügt)

wieso - fragst du, wie kommst du drauf? = Begründung

na - wenn er sagt, der Baum draußen ist rot = und wo ist der BEWEIS?

das kannst du so auf alles ummodeln ....

Was möchtest Du wissen?