"Die Digitalisierung entwürdigt Menschen." Stimmt das?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als schon 1984 auf den ersten Bankautomatenschlitzen sehr fest haftende Aufkleber wie "Hier bediente Sie früher Frau Meier" oder schlicht "Automat defekt" auftauchten, war das eine Straftat. Sprichst du heute ältere Bankangestellte darauf an, geben sie der Aktion von damals Recht.

Heute machen gefälligst die Kunden die Arbeit der Angestellten. Wofür sonst bezahlen sie denn Gebühren? :) Sonst hätte man das Personal ja nicht einparen und durch eine - in ihren Reaktionen eher dumpfbräsig ausgestattete - Software ersetzen können, die der Verwaltung zusätzlich noch lästige Kundennachfragen vom Hals schafft, bevor sie überhaupt vorgebracht werden können.

Dafür sind die Kunden nach ihrem gescheiterten Versuch mit den Werbebotschaften genau der Institution zugeschüttet, die sie soeben elektronisch abgewimmelt hat. Das stärkt natürlich das Corporate Image. :)

In seiner Pauschalität ist das ohnehin nur Quatsch. Ansonsten käme es auf den konkreten Fall an.

Mein Hausarzt nutzt ebenfalls eine Vorababfrage. Die empfinde ich aber als sehr vorteilhaft, weil sie mir hilft, verschiedene Anliegen schneller und effizienter abzuwickeln. Brauche ich den persönlichen Kontakt, kann ich den beim Anruf aber auch direkt einstellen.

Viellen Dank für deine Mustergültige Meinung.
Während niemand mit dir persönlich am Telefon spricht, hast du das Gefühl den Laden zu kontrollieren :)))

2
@GoodJokeHaHa

Nein. Das habe ich nicht. Aber ich kann da einfach Impftermine vorschlagen und bekomme die via e-ameil bestätigt oder Alternativen vorgeschlagen. Oder bedarfsweise melde ich einen Rezeptwunsch an und kann dann man nächsten Tag das Rezept ohne weitere Wartezeit abholen, wenn das so zu meinem Behandlungsprofil passt... Und wie gesagt, brauche ich den persönlichen Kontakt beim Anruf, kann ich den auch sofort herstellen. So what? Miesepetrig motzen um des Motzens Willen? Viel Spaß!

1
@Atzej
Aber ich kann da einfach Impftermine vorschlagen und bekomme die via e-ameil bestätigt

omg. Scheinbar ein datenschutzrechtlicher Verstoß. Das kommt manchmal hinzu, dass die "Fachkräfte" keine Ahnung haben.

Oder bedarfsweise melde ich einen Rezeptwunsch an und kann dann man nächsten Tag das Rezept ohne weitere Wartezeit abholen

Das ist korrekt. Den musst du aber Ansagen. D.h., du hinterläßt deine Stimme in digitaliserter Form.

Und wie gesagt, brauche ich den persönlichen Kontakt beim Anruf, kann ich den auch sofort herstellen.

Das halte ich für Wunschdenken. denn wenn die Mitarbeiter zu tun haben, wirst du schön warten müssen. Drei bis fünfzehn Minuten sind keine Seltenheit.

So what? Miesepetrig motzen um des Motzens Willen? Viel Spaß!

Unfair. Ich habe mehr Beispiel aufgeführt, als dein Arzt-Telefonat abdeckt.
D.h., die Welt ist etwas größer, als die Deine.
Viele Menschen sind extrem genervt durch Telefon-Software hingehalten oder abgewimmelt zu werden. Das du eine Ausnahme bist, ist doch schön für dich.
Du gehörst halt zu jenen, die sich erst durch Begrenzungen frei fühlen.
Ist doch ok. Aber halt nicht normativ.

1
@GoodJokeHaHa

Bitteschön. Hege und Pflege deine Vorurteile und deine anmaßende Selbstgerechtigkeit. Darfst du gerne weiter tun. Ich werde dich da nicht weiter stören. :-)

1
@Atzej

Kannst du mir das mit der anmaßenden Selbstgerechtigkeit erklären?
Wo erkennst du sowas? Was bedeutet für dich Selbstgerechtigkeit?

0
@Atzej
In seiner Pauschalität ist das ohnehin nur Quatsch.

Wäre das ein Hinweis auf eine Selbstgerechtigkeit?

0
@GoodJokeHaHa

Könnte ich, habe aber besseres und interessanteres zu tun. :-)

1
@Atzej

ok.
Aber möchtest du kurz beschreiben, welche Anliegen du mit Hilfe der Telefon-Software schneller und effizienter abwickeln kannst?

0
@GoodJokeHaHa

Arzt habe ich beschrieben. Bei der elektronischen Einkommenssteuererklärung dienen vorgeschaltete Abfragen der besseren Allokation zu spezialisierten Fallmanagern. Dauert nicht lange und habe ich bisher immer als sehr effizient erlebt.

Ich habe mir ein neues Konto bei der Sparkasse angelegt. Neulich war ich persönlich da, um das fit zu machen fürs onlinebanking. Ging nicht. Keine Ahnung mehr woran das scheiterte. Gerade eben habe ich das innerhalb von ein paar Minuten am Rechner erledigt. Paralle viel mir noch eine Frage für die Sparkasse ein. Kurzer Anruf ohne Vorabfragen und sofortige Beantwortung. Ich könnte noch lange so weitermachen. Mit dem Paypal-Service hatte ich auch heute zu tun. Dabei habe ich tatsächlich eine ärgerliche Verbrucherschutzlücke in deren Onlinebearbeitung aufgedeckt, musste anrufen, wurde kurz vorabgefragt und dann wurde mir aber auch wieder sehr kompetent telefonisch weitergeholfen.

1
@Atzej

Vielen Dank für deine Beispiele.
Bei denen hast du meine Zustimmung.
Sie funktionieren deswegen, weil sie allesamt Systemrelevant sind.
In konventionellen privaten Unternehmen die mit Unterbestzung, Krankheitstand und Kundenüberlauf "zu kämpfen" haben, dient die Telefon-Software zum "Auflaufen lassen". Es gibt in einigen Bereichen sogar extra eingerichtete Nummern, wo kein Teilnehmer sitzt. Eine Art Abstellgleis.
Haben sich derartige Praktiken in Stresssituationen einmal bewährt, scheuen "fleißige" Mitarbeiter deren Einsatz auch dann nicht, wenn gar nichts zu tun ist.
Du kannst quasi vor einer Beispielfiliale stehen, durchs Fensterglas den info-Thresen in Augenschein nehmen, mit dem Handy anrufen und wirst hören "Derzeit sind alle mḾitarbeiter im Gespräch, bitte versuchen Sie es später noch einmal."

Finanzämter., Banken und Geldinstitute privater Natur sind Systemrelevante Einrichtungen, die funktionieren müssen.
Sie bilden daher die Ausnahme, welche die Regel bestätigt.

0

Abgesehen vielleicht vom Arzt sind alle Beispiele sehr berechtigt. Wenn ich in einer Behörde anrufe tue ich das aus einem bestimmten Grund. Und ob mich jetzt eine Software mit dem zuständigen Sachbearbeiter verbindet oder eine Person aus der Telefonzentrale spielt dabei keine Rolle. Ersteres ist nur deutlich effektiver, da man mehr leute gleichzeitig an die jeweiligen Personen verbinden kann.

Aber ja die menschliche Komponente fällt hier etwas hinter runter.

Du wirst ja eher selten verbunden. Tatsächlich sind die "Automaten" "Abwimmel-Maschinen", die dich die Arbeit der Servicemitarbeiter machen lassen.

2

Hallo Joke,

du hast sicher recht gerade für die ältere Generation ist
es oft ein Horror. Zu unserer Zeit sprach man vom
Buchbinder Wanninger wenn solche Anfänge passierten.

Man sprach noch mit Menschen, zuverlässige Ansprechpartner
wo man noch Dinge geklärt hat un man wußte wer zuständig ist.

Das es mal so schlimm kommt und keiner mehr Verantwortung
übernehmen will, hätte ich nicht gedacht.
Seit mir bitte nicht böse, das ich keine Einzelfälle aufzähle -
ich glaube ich müsste ein Buch darüber schreiben.
Und es geht hier nicht um Ämter, Finanzamt, DHL, Telekom
sondern auch um den Handel, Industrie usw.
Naja ist ja gut so, da kann man immer sagen die Technik ist
schuld - wer hat die gemacht ?

Naja ist ja gut so, da kann man immer sagen die Technik ist
schuld - wer hat die gemacht ?

... so a saupreuss? (Scherz)

Hallo ehrsam!
Vielen Dank für deine Meinung und Hinweise.
Du hast vollkommen recht. Gerade für die reifere Generation bedeuten diese Softwaregesteuerten "Dienste" oftmals Frustration.
Persönlich ist mir die Entwicklung unerklärlich. Eine derartige Technik ist doch keine Erleichterung mehr :)))
Der Mensch fliegt mit Computern zum Mars und steuert dort Fahrzeug und Kameras per Funk. Aber die Computer auf der Erde bereiten dem Mensche zunehmend Schwierigkeiten :)
Beste Grüße nach Bayern!

1

Naja, wenn du bei einem echten Menschen anrufst und die Fragen nicht beatwortest wird das Gespräch in aller Regel auch beendet.

Klar kann das nervig sein, aber von Entwürdigung würde ich da mal nicht sprechen.

Wenn da was Trauriges dran ist, dann die Tatsache, dass wir uns eine Gesellschaft gebacken haben, in der es nur noch um Effizienzsteigerung und Umsatz geht, und nicht mal ein Arzt noch Zeit dafür hat, mal fünf Minuten mit nem Patienten zu telefonieren.

Daher sehe ich solche Hotlines maximal als Symptom eines viel tiefer liegenden Problems.

Naja, wenn du bei einem echten Menschen anrufst und die Fragen nicht beatwortest wird das Gespräch in aller Regel auch beendet.

Es ergibt keinen Sinn einen Menschen anzurufen, um nicht zu sprechen.

Daher sehe ich solche Hotlines maximal als Symptom eines viel tiefer liegenden Problems.

Das klingt interessant. Magst du mich unterrichten, woran du dabei denkst?

0

Was möchtest Du wissen?