Sabbern alle deutsche Doggen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo lejlaamina,

also wenn du einmal groß bist... bis dahin ist ja noch Zeit.

Deine "Idee" und dein Wunsch einmal einen großen Hund, eine Deutsche Dogge zu besitzen - dass sollte dich erst einmal beflügeln alles über diese Hunde zu wissen.

Als ganz ganz heißen Tipp möchte ich Dir folgendes Buch zum Lesen empfehlen:

Die gelbe Dogge Senta, Autor: Paul Eipper, ISBN 3-933-228-52-2. :

Das Buch bekommst du für ca. 4 Euro nur noch gebraucht - aber es ist das Beste über die Deutsche Dogge zum Lesen - und Tipp - im Buch sind ein paar alte Fotoaufnahmen von Doggen in dieser Zeit um 1940.

So sahen die Doggen zu der Zeit aus:

http://deutsche-dogge.rairie.com/deutsche-dogge/bilders/000001863400.jpg

Diese Doggen haben nicht gesabbert!

Heute ist das etwas anderes - und Doggen - welche rennen & spielen - sabbern stark, wenn sie sich neben dir schütteln fliegt der Sabber in Gesichtshöhe herum...

Insofern hat deine Mutter nicht - keine Ahnung - sondern scheinbar Erfahrung.

Aber mit deiner Liebe zu diesen Hunden wirst du dieses Buch lieben. Es ist wunderschön! Dann wenn du es gelesen hast - gibst du es deiner Mutter - so kann diese ihre Meinung überdenken.

Und wenn du dann groß bist und erwachsen, Zeit hast und konsequent bist eine Deutsche Dogge gut zu erziehen, dann hast du noch mehr darüber gelesen und machst dich auf die Suche....

Nach einer Deutschen Dogge - welche im Typ noch so aussieht vom Kopf und Lefzen wie Senta in dem Buch....

Du kannst so etwas - wenn du Geduld hast und dich informierst - auch noch finden. Es wird wohl eine Hündin werden, vielleicht auch keine ganz so reinrassige...

Oder bis dahin hat sich das Bild der Lefzen auch durch Zucht wieder in Richtung Vernunft geändert....

So kommst du zu einer Dogge - welche nicht sabbert und ggf. auch gesund und langlebig ist.

Vor der Anschaffung aber steht:

Zeit, Lesen, Lesen, erwachsen und konsequent werden, Verantwortungsbewusstsein und geduldig suchen - bis du eine findest.

Du darfst also weiter deinen Traum pflegen.

Zum Bild in Link:

alle historischen Doggen sind noch kupiert (leider) Die Ohren wurden dazu "abgeschnitten" (!) Das ist heute zum Glück verboten weil es Schmerzen und Leid gerade bei einem Welpen und Junghund bringt.

Also bitte die Ohren größer und hängend vorstellen... Aber nicht so groß wie bei den heutigen Doggen.

Du solltest generell das Ohrenabschneiden ablehnen - auch wenn es früher gemacht wurde.

Man hat früher auch versucht aus der Dogge einen Polizeihund zu machen... Das ist zum Glück vorbei gegangen.

0
@YarlungTsangpo

Das ist ein wunderbares Buch - DH! Steht immer noch vergilbt in meinem Schrank. Wenn ich mich recht erinnere, hatte er Senta aus den Bayerischen Alpem. LG

0
@YarlungTsangpo

also wen ich mal eine dogge habe lass ich ihn auf gar keinen fall kupieren oder wie man das schreibt .....ich finde es nicht schön der hund leidet darunter und das sind sicher auch kosten! ich mag die deutsche dogge so wie sie ist und nicht anders!;)

0

hallo deine antwort war wirklich hilfreich!;) es muss eigendlich nicht umbedingt eine deutsche dogge sein oder ein reinrassiger hund....ich möchte einfach mal umbedingt ein grossen hund;) aber z.b der wolfshund gefällt mich ganz und gar nicht:) ich habe jetzt schon ein hund ...er ist aber nicht so gross...ein dackel mix;) ich liebe ihn wirklich über alles...ich habe ihn von der strasse genommen von serbien und so lange geweint und gebittet das ich ihn mitnehmen darf in die schweiz. mein vater dachte ich wäre so wie viele kinder... die ein hündchen wollen sich dan aber nicht um das kümmern....aber als ich dan in der schweiz war habe ich ihm bewiesen das tiere mein leben sind!! ach heute noch kümmere ich mich mit meinen 14 jahren um ihn...ich nehme ihn überall mit...ausser wen meine freundinen mal (und das ist oft) dagegen sind...manch mal sage ich einfach mit mein kumpel oder ohne mich!!:) und ich muss schon sagen ich finde ich habe ihn gut erzogen...nur den festen jagdtrieb ..der gibt so manche probleme;) aber wir meistern alles zusammen !! eige

0
@lejlaamina

sorry ich konnte den text nich fertig schreiben..auf irgendeine taste gedrückt..weis auch nicht mehr was ich schreiben wollte aber ich glaube es ist genug;) wen ich über mein bobby anfange zu schreiben kann ich gar nicht mehr aufhören...hast du sicher gemerkt;) aber die taste hatts gebracht;) l.g amina und vielen dank für deine antwort:)

0

ja, doggen sabbern.

das man sich aber dadurch nur rutschend durch die wohnung bewegt ist quatsch.

eher ist es so, das man sich darauf einstellen muss, das textilien dadurch flecken bekommen und man halt entweder mit den klamotten etwas vorsichtig bei streicheln der tier sien muss oder mal sabebr am sofa landet.

Sabber am Sofa? Du würdest eine Deutsche Dogge in Dein Wohnzimmer lassen?

Die bleibt im Zwinger, allenfalls im Flur. Im Wohnzimmer? Das ist ja eklig

0
@Noxpolaris

wie hier geschrieben wurde, hat sich das erstens geändetr und ob ich jetzt vom sittich, die staub und die federn herumfligen habe oder vom hund, ratte, meerschwein die haare ist doch egal.

genauso machen kinder auch dreck oder mein freund krümmelt das sofa voll.

egal welche rhund, wenn er etwas leckeres reicht und sieht, sabbert er.

0
@Noxpolaris

deutsche doggen sind sehr sauber hunde und sich stinke auch sehr wenig!!! das habe ich gelesen also ein chihuaua ist nicht umbedingt saubere als eine deutsche dogge!!

0
@larry2010

diese erfahrung habe ich nicht gemacht!! mein hund ist sehr verfressen und ich sah ich noch nie sabbern!!(ausser beim auto fahren da wird ihm schlecht)

0

Deutsche Doggen haben sehr große Lefzen, daher kann es durchaus vorkommen, dass sie sabbern. Sie sind ja auch sehr groß und produzieren mehr Speichel als zb ein Dackel...

Wenn sie sich schütteln, könnte es schon mal sein, dass sie Sabber fliegt ^^ Allzu empfindlich sollte man da also nicht sein.

Wobei meiner Erfahrung nach zb Bernhardiner noch etwas mehr sabbern.

Doggen sind tolle Hunde, aber das mit dem Sabbern ist schon richtig.

Außerdem sind sie sehr teuer in der Anschaffung und oft auch sehr anfällig was Knochen und Gelenke betrifft.

Überleg Dir das also wirklich gut.

Ja sie sabbern recht heftig...ist also wohl kein Hund für dich. Es sabbern übrigens nicht nur Doggen sondern auch noch etliche andere Hunderassen wenn Du damit ein Problem hast solltest Du Dir generell überlegen ob ein Hund etwas für dich ist....

also ob ein hund etwas für mich ist...das ist gar keine frage!;) ohne hund ohne mich so sage ich es auch immer meinen freundinen wen sie mein bobby nicht dabei haben wollen:)

0

So viel ich weiß von Bekannten die eine Dogge haben,sabbern sie nicht mehr so stark..Das sind überwiegend die Dänischen Doggen gewesen.Aber überleg dir das genau.Diese Rasse wird nur zwischen 8-10 Jahre alt..

Das sind die "Dänischen Doggen" der Broholmer

http://www.broholmeren.dk/index.php?id=131&L=1

dürfte eher weniger sabbern als die Deutsche Dogge - welche sonst auf der Welt überall als Great Dane = Großer Däne bezeichnet wird...

0
@YarlungTsangpo

Interessant !Ich kenne die Rasse nicht.Liegt wohl daran das ich etwas älter bin.Und es vieleicht eine jüngere Rasse ist.Sonst vielen Dank werde mich mal schlau machen.

0

Natürlich sabbern die, genau wie Boxer. Dicke zähe Schleimfäden senken sich von den Lefzen im Minutentakt auf den guten Teppich. Wenn der Hund sich schüttelt, bekommen die Wände auch was ab

Doggen sabbern alle - aber dass auf dem Gesabber mal jemand ausgerutscht ist--- das hab ich noch nicht gehört. Sabbern tun übrigens nicht nur Doggen- das machen alle Hunde

nein, nur die mit hängelefzen.

0

Es gibt Doggen, die sabern. Aber die große Rasse, Deutsche Dogge, sabert nicht. In meinem Bekanntenkreis sind vier Deutsche Doggen, einen schwarzen, wieß-gefleckt und zwei braune, die sabern alle nicht.

komisch, die die ich kenne, sabbern alle.

0

Alles, was überlange Lefzen hat, sabbert. Boxer und Doggen können das besonders gut! =)

Was möchtest Du wissen?