Die Chemiker gefragt! Was tun? Reduktion! Verzweifelt

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu 1a) Ursprünglich war eine Oxidation eine Sauerstoffaufnahme (oder Reaktion mit Sauerstoff). In diesem Sinne wird Fe zu FeO oxidiert, da es O aufnimmt. Demnach wird CuO zu Cu reduziert. Das stimmt auch mit den aktuellen Begriffen: Fe gibt Eletronen ab (ist in dieser Verbindung Fe2+ (2+ hoch geschrieben), hat also 2 Elektonen weniger. Cu war vorher Cu2+ und ist jetzt Cu (ohne Ladung), hat also 2 Elektonen aufgenommen.

b) Oxidationsnmittel werden selber reduziert, also hier CuO. Reduktionsmittel werden oxdiert, also hier Fe. Elektronendonator ist Fe, Akzeptor ist Cu (im CuO).

Aufgabe 2: Bei beiden Reaktionen wird Mg oxidiert (zu Mg2+), gibt also Elektronen ab (Donator/Elektronenabgabe) Teilgleichung Oxidation: Mg --> Mg2+ + 2e-

Teilgleichungen Reduktion: O2 --> 2O2- bzw. Cl2 --> 2Cl-

  1. 3 CuO + 2 Fe ➔ Fe₂O₃ + 3 Cu. Oxidation ist die Reaktion mit Sauerstoff (urspgl. Begriff). Ox-Mittel CuO. Red.Mittel Fe. E-Donator Fe, E-Akzeptor Cu.// 2. Teilschritte: Mg ➔ Mg²⁺ + 2 e. O + 2 e ➔ O²⁻ bzw. Cl + e ➔ Cl⁻.

Was möchtest Du wissen?