Die Bundesbank holt das deutsche Gold zurück nach Frankfurt, warum war es überhaupt im Ausland?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es wurde ja langsam zusammen gekauft. Alles in der Zeit des kalten Krieges und zu der Zeit wollte man verhindern, dass im Kriegsfall das Gold dem Angreifer in die Hände fällt (Grenze - Frankfurt ca, 200 KM.

Deshalb blieb das Gold in den USA. Dieser Grund liegt nicht mehr vor und man kann es gut nach Europa holen.

Auch andere Länder haben Ihr Gold nicht im eigenen Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Gold wird gehandelt. Doch oft bleibt das Gold an seinem Platz und nur der Besitzer ändert. Somit geht man kein Risiko durch Transport etc. ein, jedoch stellt sich die Frage, ob das Gold wirklich auch noch an seinem Platz ist.

Aus diesem Grund, vermutlich, holt sich die Bundesbank ihr Gold in ein eigenes Depot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gold ist immer an mehreren Stellen im Ausland deponiert - Vorsichtsmaßnahmen im Fall eines Krieges oder anderen Unruhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Amerika ligt ja angeblich unser Gold. Und diese bieten die Lagerung und den Schutz kostenlos an. Allerdings haben jetzt mehrere Länder beantragt das ihr Goldd zurück soll. Dauert halt nur Zehn Jahre "wegen der sicherheit". Es wird vermutet das die Amis vlt das Gold gar nicht mehr haben....ich habs halt so gehört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hatte Angst das im kalten Krieg das Gold in die Hände der Russen fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?