Die Blätterspitzen meiner Lilie sind fast alle braun - was kann das sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sind auf den Blattunterseiten braune schmierige "Kugeln" von unterschiedlicher Größe? Dann ist es das Lilienhähnchen. Ein hübscher leuchtend roter Käfer, der seine Eier unter den Blättern ablegt. Die schlüpfenden Maden fressen an den Blättern rum (der käfer selbst auch) und die Maden schützen sich vor Fressfeinden druch ihren eigenen Kot, den sie auf dem Rücken tragen. also die Blätter mit den Kot-Larven ankneifen und (im Klo?) entsoren. Wenn man die erwachsenen Käfer an der Pflanze sieht und absammeln möchte, läßt er sich gleich fallen und ist "weg" - ein Glas vorsichtig unter das Blatt schieben! Mit etwa Glück kann man den Käfer (knapp 1 cm groß) deutlich piepsen hören, wenn er angestupst wird.

danke für die ausführliche Beschreibung, aber braune Kugeln sind zum Glück keine da...

0

Die Ursache könnte der Lilienbock, ein Ungeziefer, sein. Hier hilft nur spritzen gegen "saugende Insekten".

Die haben wahrscheinlich, als die Lilie schon auszutreiben anfing, Frost erwischt

Ich habe eine Phalaenopsis-Orchidee, die vor einigen Monaten verblüht ist. Was mache ich nun?

Soll ich einfach den Winter abwarten, weil sie erst wieder im Frühjahr blüht oder soll ich den Stil abschneiden oder umtopfen oder düngen?

Das gleiche Problem habe ich mit meiner Lilie! Ich kenne mich halt es nicht mit Pflanzen aus!

...zur Frage

Schneidet man die Stiele einer Lilie nach Blüte ab, oder lässt man die Stiele einfach stehen?

Ich habe eine sehr schöne weiße Lilie im Garten mit ca 40 Blüten an mehreren Blütenstielen. Langsam fallen die Blütenblätter ab. Soll ich die Stiele abschneiden oder stehenlassen?

...zur Frage

Lilie=Todesblume?

Hallo ich habe gehört das die Lilie die Todesblume ist. Stimmt das? Und wenn ja warum??

...zur Frage

Was ist das für eine Pflanze? Unkraut? Garten wird überwuchert?

In unserem Garten wächst diese Pflanze in rauen Mengen Vmtl. wurde sie mal als Staude gepflanzt. Sie wächst krautig,teilweise holzig bis fast 2 m hoch. Sehr schwer zu schneiden,auch dünne Stängel. Je älter,desto mehr wie ein Strauch mit richtigem kleinen Stamm. Unterirdisch ist sie verzweigt verwurzelt und fast nicht zu entfernen. Leider habe ich kein Bild einer Blüte,jedoch hat sie im letzten September bis jetzt nicht geblüht. Im Herbst werden die Pflanzen braun,sterben jedoch nicht wirklich ab. Wir haben es letzten Herbst komplett zurück geschnitten und jetzt ist es wieder auf ca. 7 qm ausgebreitet. Ich habe auch den Eindruck die Pflanze reizt die Haut,da meine Hände oft jucken, wenn ich sie ohne Handschuhe angefasst habe. Leider kann mir niemand sagen was das ist und wie ich es aus dem Beet kriege. Eine Hacke ist schon hinüber. Ich würde gerne effektiver arbeiten.

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Hilfe, Lilie bekommt braune Blätter

Hallo, ich habe seid kurzer Zeit eine Lilie. Als ich sie gegossen habe ist mir aufgefallen das die untersten 2 Blätter plötzlich Braun sind. Ist das ein Anzeichen das ich sie vielleicht zu viel gieße .. oder zu wenig oder so? Oder ist das ganz normal? lg lalala

...zur Frage

Kirschbaum blüht nie, trägt also auch keine Früchte.... Ist er kaputt?

Hallo ,

ich habe mir vor ca. 4 jahren einen Zwerg-Kirschbaum in den Garten gepflanzt. Seitdem wächst er prächtig. Doch er hat noch nie geblüht, folglich bringt er keine Früchte.

 

Ab wann sind solche Bäume denn soweit, dass sie Früchte tragen?

 

Sollte ich etwas bestimmtes beachten? besonders düngen? damit er endlich blüht und früchte bringt?

 

oder ist sowas total ungewöhnlich und ich sollte ihn besser in die tonne werfen wenn er nix bringt??

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?