Die Beziehung zu meiner besten Freundin ist extrem komisch?

10 Antworten

Menschen handeln so, wie sie glauben (oder bisher erfahren haben), dass sie damit durchkommen. D.h. anders als die meisten Menschen glauben wollen, ist man nicht aus freier Einsicht moralisch, sondern weil man von den anderen, der Familie, dem Partner, den Verwandten, den Nachbarn, den Kollegen, der Staatsgewalt zurechtgestutzt wird, wenn man sich nicht an die Regeln hält. Ein unverschämter, egoistischer Mensch ist einer, der bisher die Erfahrung gemacht hat, dass er sich sein Verhalten leisten kann. Jemand, der auf andere Rücksicht nimmt, nimmt an oder hat erfahren, dass er schnell abgemeldet ist, wenn er sich nicht einordnet. Dein Satz 'So etwas enttäuscht mich sehr.' verrät etwas darüber, wie du dich wehrst. Nicht in dem du mit der Faust auf den Tisch haust, sondern in dem du traurig wirst. Dummerweise ist das manchen Menschen sowas von egal, ob du traurig bist oder nicht. Wenn du etwas im Verhalten deiner Freundin zu dir ändern möchtest, musst du sie zusammenstauchen -- auch auf die Gefahr hin, dass sie sich dann andere aussucht, mit denen sie ihr Spiel treiben kann.

Da ihr Euch ja als Kinder angefreundet habt, ist es doch natürlich, dass man sich mit der Zeit "auseinanderlebt". Jede von Euch hat jetzt ganz andere Interessen, auch ein anderes Umfeld. Deshalb muss die alte Freundschaft nicht vorbei sein, aber sie hat einen anderen Stellenwert.

Da sie zudem ziemlich egoistisch zu sein scheint, wäre es für Dich sicher gut, öfters mal nein zu sagen. Du kannst natürlich mit ihr reden und ihr erzählen, wie Du Dich fühlst, aber sie hört Dir doch sowieso nicht zu?

Was die Automusik betrifft, könntet Ihr Euch ja einigen, in seinem Auto spielt jeder "seine", oder aber was völlig neutrales (Radio?). Da Du Dich immer angepasst hast, geht sie offenbar davon aus, dass es Dir so auch gefällt.

Sollte es mit dem Reden (wieder) nicht klappen, schreib ihr einen Brief!

(Klingt altmodisch, hilft aber oft!)

Ich hatte die ähnliche Situation, meine “beste“ Freundin in der Schule hat beim Fragen, ob sie die Aufgabe abschreiben darf immer gesagt: Schließlich sind wir Freundinnen und die machen so etwas. Als man sie gefragt hat wer sind deine Freunde hat sie mich aber nicht einmal im Entferntesten erwähnt. :( Und wenn ich sie gefragt habe: Hast du am Samstag Zeit? Hat sie gesagt: ich bin die doch nur dann gut genug wenn du sollst niemanden hast. Und ich?- Ich habe alles getan was sie wollte und sie blöderweise als allerbeste Freundin angesehen, weil ich es nicht anders kannte. Als die „Tragödie“, welche mein Leben geprägt hat war, sagte sie zu einer Mitschülerin: „Die will doch nur Aufmerksamkeit, alles nicht so schlimm.“ Ich war aber um sie bemüht, habe gefragt, warum sie so etwas sagt... Am Ende der 8 Jahre gemeinsame Schule, habe ich beschlossen sie zu vergessen, ich habe jemand besseren verdient, leider geht sie jetzt wieder auf die gleiche Schule, weil ihre Freunde jetzt alle so etwas „nivealoses“ machen und hier hat sie wenigstens jemanden, der mit ihr in die Klasse gegangen ist. 🙄  Ich habe neue Freunde, ein Hallo ist zwar noch drinnen, aber ich bin froh, dass ich sie nicht mehr als Freundin bezeichne, denn sie hat mich nur ausgenutzt.  

Am Anfang schmerzt es sehr eine Freundschaft zu beenden, aber im Nachhinein sieht man nur noch, das es gut war einen Schlusstrich zu ziehen. 

Traue mich nicht mit ihm zu treffen?

Hey

ich schreibe mit einem Typen über tinder. Wir haben dann abgemacht dass wir uns in den Osterferien treffen. Nur das Problem ist dass ich mich nicht traue . Ich hatte bisher auch noch kein Freund und bin Jungs gegenüber sehr schüchtern. Meine größte Angst bei einem Treffen ist dass er meine Figur nicht mag weil ich echt fett bin (1,57//60kg). Sollte ich in den 5 Wochen bis zum treffen weniger essen damit ich so ca 4-5kg abnehme?

...zur Frage

Ich hasse meine Kommilitonen?

Ich studiere im ersten Semester Informatik an der Uni. Es ist definitiv nicht leicht, aber es war immer mein Traum und ich habe Spaß dabei.

Aber ich HASSE meine Kommilitonen. Ich kenne einige Leute aus der Schule; ich hatte nicht viel Kontakt, aber man kennt sich aus den Kursen. Jetzt im ersten Semester haben sich schnell Cliquen gebildet. Ich sitze aber oft alleine da. Meine Bekannten sind in den Cliquen. Manchmal nehmen sie micht mit dazu. In der Mensa oder so. Aber die Leute in diesen Cliquen sind irgendwie garnicht mein Fall. Sie ignorieren micht habe ich das Gefühl, ich kann mit denen nicht lachen und es macht mich dann umso "aggressiver" wenn ich sehe wie sie die ganze Zeit die Whatsapp Gruppe vollspammen und über Klausurvorbereitungen reden. Ich merke, dass ich da absolut nicht dazugehöre.

Zu Partys an Wochenenden wurde ich noch nie angesprochen. Ich bin in dem Semester noch bei keiner Party gewesen. Nur in der Ersti-Woche bei einigen Veranstaltungen.

Ich bin ziemlich ratlos. Kann mir da jemand Tipps geben?

LG Philip

...zur Frage

Wie kann ich meine liebe am besten zu meinem Freund gegenüber zeigen?

bin seit ungefähr eine woche in eine Beziehung und es kommt irgendwie mir so rüber als ob ich meinem freund gegenüber meine liebe zu ihm nicht zeige bzw nicht zeigen kann, ich mein ja, in meine letzte beziehung wurde ich schon krass enttäuscht und kann nicht mehr so krass jemanden vertrauen aber das ist jetzt auch drei jahre her, irgendwann muss ich ja auch mal nach vorne schauen...

oder 2 mal kam von mir ungewollt, ungefähr so ein satz raus "mal sehen wie lange die beziehung geht" und darauf er hat natürlich gesagt wieso ich so negativ denke...

bitte helft mal, ich hab keine ahnung wie ich ihn meine liebe am besten zeigen kann, ich liebe ihn krankhaft aber kanns leider nicht zeigen...

habt ihr Tipps oder so für mich? Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie lernt man neue Leute kennen oder kommt mit ihnen ins Gespräch?

Seit längerer Zeit schon versuche ich herauszufinden, woran es liegt, dass ich mir kein vernünftiges soziales Umfeld aufbauen kann.

In meiner Schulzeit war ich schon größtenteils alleine, hatte aber immer zwei bis drei enge Freunde. Seit einigen Monaten sind diese jedoch selbst in einer Beziehung und konzentrieren sich in erster Linie auf ihren Partner, wodurch wir uns so gut wie nicht mehr sehen. In diesen Phasen fällt es mir verstärkt auf, dass ich außer meinem "inneren Kreis" niemanden habe. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Familie und meinem jetzigen Freund und fühle mich damit auch wohl.

Was mir fehlt, sind Kontakte mit denen man ungezwungen ins Gespräch kommen kann. Ich suche keine engen Freunde sondern nach "Kontakten für den Alltag", also mit denen man sich ab und zu mal auf einen Kaffee trifft oder auch mal ins Kino gehen könnte, usw... . Deswegen habe ich auch konkrete Dinge in meiner täglichen Routine verändert und gehe nach der Uni öfter mal in Cafés oder Schwimmbäder, um dort möglicherweise auf andere Leute zu treffen. Bisher ist noch nie ein Gespräch an diesen Orten entstanden.

Letztens hat eine Kommilitonin aus der Uni alle Kursteilnehmer zu sich eingeladen. Da ich solche Einladungen bisher noch nie angenommen habe, habe ich mich diesmal dazu entschlossen es doch zu tun.
Leider habe ich dort die gleiche Erfahrung gemacht wie schon davor in ähnlichen Situationen.
Immer wenn ich irgendwo dazukomme, bin ich die einzige in der Gruppe, die es nicht schafft mit anderen ins Gespräch zu kommen und sitze dann alleine daneben und schaue den anderen zu, wie sie sich unterhalten und zusammen Spaß haben. Es geht auch niemand auf mich zu oder spricht mich an, um mich mit ins Gespräch einzubinden.

Ich versuche immer freundlich, positiv und aufgeschlossen zu sein, aber aus irgendeinem Grund werde ich überall "abgelehnt".

Manchmal stelle ich mir dann schon die Frage, was mit mir nicht stimmt. Ich möchte doch nur mit den Leuten sprechen, sie müssen sich ja nicht mit mir anfreunden. Auf die Dauer ist es schon deprimierend, immer wieder solche Erfahrungen zu machen.

Vor ca. 6 Jahren war ich noch in einem Sportverein. Ich war zwar in der Mannschaft dabei und habe jedes Wochenende gespielt, aber wirklich integriert war ich nicht. Wenn es um Aktivitäten nach dem Training ging, wurde ich noch nie gefragt, ob ich auch mitkommen möchte.
Oder auch an der Uni, wo man denken könnte, dass es dort einfacher wäre Kontakte zu knüpfen, habe ich auch noch nie mit jemandem gesprochen, außer wenn ich anfangs nach dem Weg gefragt habe. Anderen hingegen fällt es scheinbar so leicht, ganze Netzwerke aufzubauen.

Ich würde mich sehr über ein paar Verbesserungsvorschläge freuen.

...zur Frage

Mädchen das ich liebe treffen, wie vorgehen?

Hallo zusammen ich M/16 habe folgendes Problem: Ich habe ein sehr nettes mädchen kennengelernt über einen Kumpel. Nun wir „snappen“ und schreiben schon seit 49 tagen, und das zwischen uns ist eher eindeutig. Nun werde ich sie übermorgen in einer eher grösseren Gruppe treffen (6 Personen), und ich habe keine ahnung wie ich mich Ihr gegenüber verhalten soll... Ich will auf gar keine Fall etwas überstürzen aber ich will zeigen das ich natürlich interesse habe. Nun... was soll ich tun?

...zur Frage

Smalltalk, Leute kennenlernen?

Hey community,

ich bin neu in der Stadt und diese Woche ist Orientierungswoche für mein Studium. Meine Frage ist jetzt, wie ich am besten Leute kennenlernen und Freunde finden kann, da ich doch eher ein introvertierter Mensch bin und am Anfang, wenn ich Leute noch nicht so gut kenne ziemlich ruhig. Irgendwelche Tipps? Hab ein bisschen Angst keinen Anschluss zu finden.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?