Die Bevölkerung Zahl würde im Jahr 2050 auf 9 Milliarden steigen! Würde es Lebensmittel Krisen geben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An den Nahrungsmitteln soll es wohl nicht scheitern. Wir sollten uns eher Gedanken machen wie das unser Planer Erde aushalten soll..  Sie ist einfach nicht für 9 Milliarden Menschen ausgelegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine mal gelesen zu haben, dass alleine genug Brot hergestellt wird, um alle Menschen weltweit zu versorgen. Wenn man dazu noch bedenkt, wie viele andere Lebensmittel es gibt und wie viel wir regelmäßig entsorgen, dann sollte man sich da nicht so große Gedanken machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhantomLork
23.02.2017, 22:57

Ja das stimmt. Ich frage mich nur wie das mit dem Wohnplatz hinhauen soll. Wenn man überlegt, dass wenn mehr Leute in Deutschland arbeiten gibt es weniger Geld pro Person (oder nicht?)

Die Erde ist zwar groß genug aber jetzt schon ist der Wohnraum in München sehr sehr begrenzt... wie soll das hinhauen?

0

Einfach mal den Kannibalismus legitimieren.
Zwei Fliegen mit einer Klappe wären geschlagen: Keinen Hunger mehr und die Überbevölkerung würde wieder zurückgehen.

✔ problem solved



Ernste Antwort: Die fortschrittliche Technik, Agrarwirtschaft und Automatisierung sowie der steigende Trend zur pflanzlichen Ernärhung oder teilweise auch zu Insekten, würde die Versorgung bei erhöhter Bevölkerung ausbalancieren. Die größte Frage bleibt bei der Umverteilung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?