die besten Lernwege?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Willst du wirklich daran was ändern?

Dann nimm dir doch mal Zeit um das Thema Lernen und Motivation (speziell für Schule) zu googeln! Ich bin mir ziemlich sicher, dass du sehr viel darüber findest.

Dein Hauptproblem hast du bereits erkannt: Du musst in der Schule aktiv werden. Sieh es so: Wenn du in der Schule mehr mitmachst (du musst ja eh die Zeit absitzen), dann hast du daheim weniger zu tun! Andernfalls machst du wie gehabt weiter und tust daheim alles alleine nachholen.

Mach eine Strichliste und nimm dir vor jeden Tag dich wenigstens einmal zu melden (falls du dich bisher nie meldest) und steiger das langsam! I-wann dann einmal pro Stunde usw.

Was willst du später werden?
Dir mag es cool vorkommen, wenn du nur im Unterricht sitzt und nichts tust. Aber ist es auch cool am Ende mit keinem Abschluss dazusitzen und Drecksarbeit verrichten zu müssen? Erfülle dir doch deinen Traumberuf ;)
Also schau, was du später machen willst und motiviere dich damit.

Ansonsten:
- Finde deinen Lerntyp heraus (und google dann nach Lernstrategien für diesen Lerntyp)
- benutze Karteikarten
- mache Zusammenfassungen
- lass dich von Familie oder Freunden abfragen
- Lerne vielleicht in Gruppen (nur wenn es dich nicht ablenkt!)
- Lege daheim Handy und Co. weg und konzentriere dich nur auf die Hausaufgaben und das Lernen
- nimm eventuell Nachhilfe in Anspruch
- Schau die TheSimple... - Reihe auf YouTube an (TheSimpleMaths, TheSimpleChemistry usw.)

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kindsi
10.07.2017, 20:20

Vielen vielen Dank für deine Antwort!

Es sind einige gute Tipps dabei! Doch ein weiteres Problem von mir ist, dass ich echt keine Ahnung haben, was ich mal werden will. Ich hab noch nicht einmal ein Lieblings- geschweige denn Hassfach. Ich weiß also noch nicht mal in welche Richtung ich später mal gehen will.

(Bin 9. Klasse/komme jetzt in die 10.)

0

Was möchtest Du wissen?