Die besten Senseocoffeetabs?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist natürlich weitestgehend Geschmackssache. Grundsätzlich macht man mit den etablierten Marken (Jacobs, Tchibo, Eduscho, etc.) kaum was falsch.

Billige Hausmarken der Discounter sind nicht unbedingt schlecht, oft aber etwas "flach" im Aroma. Vermute mal da wird mitunter an der Menge des Pulvers gespart.

Auf jeden Fall müssen es nicht die Senseo-Markenpads sein (auch nur eine Marke von Jacobs Douwe Egberts).

Wenn irgendeine der bekannten Marken gerade im Angebot ist kannst du beruhigt zugreifen. Wichtiges Kriterium für den Geschmack ist die Frische der Pads, d.h. beim Kauf aufs MHD achten und geöffnete Packungen luftdicht verschlossen (und nicht zu lange) aufbewaren.

Meine "Lieblingsmarken" sind z.B. Bio Café Esperanza (GEPA und etwas teuer; meist aber nur als Pulver, nicht als Pads vorrätig; hab ich bisher nur im REWE als Pads gekriegt), Dallmayr prodomo, oder auch Tchibo feine Milde. Die Tchibo Black & White finde ich aber z.B. grausam (und zwar black wie white). ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?