Die beste Uni für ein Journalismusstudium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

wenn du als Journalist arbeiten möchtest, rate ich von einem
Journalismusstudium ab. Als Berufseinsteiger bist du darauf angewiesen
eigene Themen anzubieten. Und diese Themen erschließt du dir am ehesten über ein fachlich relevantes Studium.

Was für dich in Frage kommt, hängt von deinen Interessen ab. Es kann
ein Politik- oder Wirtschaftsstudium sein, wenn du bei den Aktuellen
arbeiten möchtest, aber genauso gut etwas anderes ;) Wenn du in einer
Feuilleton-Redaktion arbeiten willst musst du dich z.B. mit Kunst-Themen
auskennen. Da käme ein kulturwissenschaftliches Studiums in Frage etc.

Das wichtigste ist, dass dir die Studieninhalte Spaß machen.

Wirf mal einen Blick in die Lebensläufe von Journalisten. Du wirst merken, dass so gut wie niemand Journalismus studiert hat.

Als nächstes brauchst du natürlich Praxiserfahrung, welche du dir durch
Praktika, aber z.B. auch durch deine Arbeit für die Schüler/
Hochschulzeitung oder als freier Mitarbeiter bei einer Lokalzeitung
aneignen kannst. Am Ende kannst du dann mit etwas Glück und viel guter
Leistung ein Volontariat ergattern oder du musst dich als freier
Mitarbeiter versuchen durchzuschlagen.

Einfach ist der Einstieg den Beruf nicht und auch wenn ich der Ansicht bin, dass man das tun sollte, was einem wirklich Spaß macht, tue ich mir schwer jemanden zum Journalismus zu raten. Das liegt aber auch daran, dass unglaublich viele junge Leute mit völlig falschen Vorstellungen diese Richtung einschlagen. "Irgendetwas" mit Medien und Journalismus zu machen ist zur Mode geworden. Und dementsprechend hoch ist das Angebot an entsprechenden Studiengängen.

Viel Erfolg!

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaPeriodista
02.06.2016, 21:05

Dankeschön für die Antwort, genau darüber habe ich mir nämlich auch schon meine Gedanken gemacht und deswegen überlegt in Richtung von Politikwissenschaften zu schauen, was mich als Zweig am meisten interessiert, und anschließend in ein Voluntariat oder Ähnliches zu gehen. 

Auch habe ich mich lange schwer getan mit der Entscheidung, zum Journalismus gehen zu wollen - ich kenne ja selbst genügend von der Sorte: 'Hm, keine Ahnung, ich glaub, ich mach was mit Medien.' 

Nach vielen Überlegungen und richtigen Erfahrungen in dem Bereich - ich schreibe als freie Mitarbeiterin für unsere Zeitung und erstatte Bericht aus meinem Freiwilligendienst - habe ich mich dann doch dazu entschlossen und bin mir in meiner Entscheidung sicher; nicht nur dass nur das Schreiben riesigen Spaß macht und leicht von der Hand geht, ich habe auch sehr viel Positives bezüglich der Artikel gehört und mein Redakteur hat mir beim vorsichtigen Ansprechen dieser Idee absolut dazu geraten. Es läuft also - wenn es nach mir geht - weder auf irgendwas mit Medien, noch auf den Kaninchenzüchterverein aus der Lokalredaktion hinaus, sondern ich habe mir selbst reichlichst Gedanken gemacht!

0

Schon mal an ein Volontariat oder an eine Stelle als freier Mitarbeiter gedacht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaPeriodista
02.06.2016, 03:01

ich schreibe im Moment tatsächlich schon Artikel über meinen Freiwilligedienst als freie Mitarbeiterin an meine "Heimatzeitung" und werde, sobald ich zurück in Deutschland bin, wohl auch ein Praktikum machen, allerdings mit dem Ziel, auch zu studieren! Deswegen die Frage - wo? ;) 

0

Die deutsche Journalisten Schule www.djs.de hat einen super Ruf - ist in München.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaPeriodista
02.06.2016, 03:12

Etwas befremdlich wenn der Link die Auswahl zwischen der deutschen Journalistenschule und DJ-angeboten zeigt, ich suche dann aber mal nach ein paar mehr Infos :D Danke! 

0

Westfälische Hochschule Gelsenkirchen ..ist die einzige FH die Journalismus & PR in einem Studium anbietet. 

Gelobt sei meine Heimat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaPeriodista
02.06.2016, 03:07

Habe ich auch schon gefunden! Welche anderen Unis gibt es denn noch, die möglichst auch schon gute Kontakte zu Zeitungen oder Sendern haben, sodass man praktische Erfahrungen sammeln kann?

0

Was möchtest Du wissen?