Die beste Schlafunterlage für Trekkingtouren?

6 Antworten

Die Therm-A-Rest NeoAir Xtherm. Extrem gute Iso wirkung und du liegst so weich wie im Bett weil das Teil ca 6,5 cm dick aufblasbar ist! Kostet zwar etwas mehr, aber es ist eine lohnende Anschaffung. Vor allem weil die Matte aufgewickelt nicht größer ist als eine 1 Liter Nalgene Flasche. Das beste ist das Gewicht: 382 g (Ohne den Packsack!!!) Der mitgeliferte Packsack kann übrigens als Pumpsack genutzt werden, so kannst du auch bei Minusgraden die Matte ohne feuchte Atemluft voll machen :-)


http://www.outdoorfair.de/p-de-2853-therm-a-rest-neoair-xtherm.aspx?VariantID=5281


Hi bingobongobrot,

umso dicker also höher eine Isomatte ist umso größer ist auch der Durchmesser im gepackten Zustand, dies ist sicherlich klar. Diesen Faktor sollte man daher nicht ausser Acht lassen, wenn man zu Fuß unterwegs ist.

Die Stärke der Isomatte bringt dir letztendlich folgende Vorteile; zum einen können Bodenunebenheiten besser ausgeglichen werden zum anderen bringt der höhere Anteil an eingeschlossener Luft in einer dickeren Matte mehr Isolationwirkung.

In einer selbstaufblasbaren Isomatte findet man oft unterschiedliche Schaumgummieschichten (PU-Schaum), ähnlich einer Bettmatratze. Der Schaum wird immer wieder in seine Ausgangsstellung zurück finden und somit einen Unterdruck erzeugen und sich quasi selbst aufblasen, obwohl vollsaugen korrekt wäre. Doch nach einigen Anwendungen verlieren alle sogenannten "selbstaufblasbaren" Thermomatten oder Isomatten ihre Entfaltungskraft und man muss den Rest übers Ventil aufblasen.

Diese Art von Isomatte bezeichnet man aber bereits als Luftmatratze, denn sie wird ja mit Luft gefüllt. Hier wird das Feld auch schon etwas breiter, je nach Geldbeutel.

Schau doch mal hier: http://www.sportabteilung.de/Isomatte_Thermomatte.htm

Man findet in diesen Thermoluftmatratzen oft eine ähnliche Füllung wie in Schlafsäcken sowie innenliegende Aluminiumbeschichtete Stege bzw. Kammern, was Wärmestrahlung optimal reflektiert. Auch hier sind Matratzenstärken bis 11cm zu finden.

Eine klassische Lumatra ist dabei eben so gut zu verstauen und erfüllt ihre Aufgaben auch super gut. Das große Luftpolster isoliert sehr gut und der Liegekomfort dürfe wohl gegenüber einer Isomatte um ein Vielfaches besser sein.

Die einzigen Punkte die eine Lumatra an eine Trekkingmatte bzw. Isomatte verliert, sind 1. dass man eine Luftmatratze eben erst aufblasen muss (egal ob mit einer Pumphilfe oder mit der eigenen Puste) und 2. das Gewicht ist im Verhältnis etwas höher. DOCH der Preis einer Normalen Luftmatratze, dürfte auch hier wieder ein entscheidenes Kriterium auf der Waage sein. Denn nicht selten kosten Thermoluftmatratzen (je nach Stärke) zwischen ca. 40€ - 150€ . Dafür bekommt man sicher schon ein paar Luftmatratzen ;)

 - (Camping, wandern, Outdoor)  - (Camping, wandern, Outdoor)

Ich kann dir Körperform Isos von therm-a-Rest empfehlen. Sie sind recht gemütlich, selbstaufblasend, leicht und haben ein sehr geringes Packmaß (ca. 30x10). Ich hab damit bisher immer gute Erfahrungen gemacht :)

Hoffe ich konnte helfen

Liebe Grüße Frosch95

Was möchtest Du wissen?