Die Beratungsfirma Prognos sagt bis 2030 3 Mio neue Rentner und 3,8 Millonen Arbeitnehmer voraus. Wie soll das alles finanziert werden?

8 Antworten

Es fehlen derzeit ca. zwei Milliarden Euro in den Rentenkassen.

Für die Flüchtlingskrise wurden mal eben 91 Milliarden Euro lockergemacht (Nein, das geht nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen die desolate Politik unseres Landes).

Im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler stehen mal wieder jede Menge Milliarden für völlig sinnfreie Projekte.

Sonst noch Fragen?

Stimmt. ZB die Bankenrettung hat dem Steuerzahler 187 Milliarden gekostet.

2

Wenn das lediglich 30 Mrd Euro jährlich mehr kosten sollte, dann siehst du jetzt wo genau ein Problem?

§0 Mrd. sind schlicht für ein wohlhabendes Land wie Deutschland Peanuts und könnten aus dem Handgelenk mit einer sehr modertaten Beitragserhöhung für die Rentenversicherung finanziell gestemmt werden.

Das wären schließlich nicht mehr als rechnerisch 666 Euro jährlich für jeden Erberbstätigen.

So what?

Verlink mal lieber die Studie. Ich vermute, du hast davon nicht so richtig viel verstanden...

3, 8 Millionen zusätzliche Rentner zu den aktuellen halte ich für eine Übertreibung...

Die Babyboomer gehen gerade alle in Rente. Die Zahl stimmt.

0
@maxxxmann

3 Millionen mehr Rentner. Das bleibt etwas spekulativ, weil natürlich auch in Geburten starken Jahrgängen die Mortalitätsrate automatisch höher ist.

Und beim Rückgang der Erwerbstättigen werden offenbar nur Zahlen fortgeschrieben aber nicht angemessen berücksichtigt, welche anstrengungen unternommen werden, zusätzliche Arbeitskräfte im Ausland zu akquirieren.Ich sehe da kein fundamentales Verelendungsproblem auf uns zukommen.

0

Die Renten sind immer der größte Batzen bei den Ausgaben des Bundes.

Da könnten doch mal einige Jahre Nullrunden bei den Renten hilfreich sein, wurde ja schon mal erfolgreich praktiziert.

Man könnte auch einige Jahre Nullrunden bei den Diäten der Politiker machen...

0

Dann sollten die Jugendlichen endlich mal auf ihren 3er BMW verzichten und höhere Beiträge in die Rentenkasse dafür einzahlen. dann geht das schon.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was ist denn das für eine Aussage. Viele Heranwachsende (18-25) gehören jetzt schon nicht mehr zur Mittelschicht und könen sich bestimmt keinen 3er BMW leisten. Ich kenne eher das Phänomen dass die Leute mit 500 bis 700 € im Monat nach Abzug der Miete rumkrabbeln also warum sollen noch mehr Abzüge her. Ich kann nicht 50% meines Bruttolohnes dem Staat zur Verfügung stehen nur weil viele Alte Leute der Meinung sind deutlich vor Renteneintrittsalter in Rente zu gehen

3
@Subtilasozial

Es gibt genügend Jugendliche die sich für einen 3er BMW verschulden oder einen so großen Wagen leasen.

Mein Bruder mit 30 hat sich auch für einen Lexus Sportwagen verschuldet, obwohl er gerade so über die Runden kommt.

0
@christl10

Ja weil sie noch bei ihren Eltern wohnen und keine Zusatzausgaben haben NOCH NICHT

1

In die gesetzliche Rentenkasse kommt rein, was einer verdient. Auf YouTube wird sicher irgendwo erklärt, wie eine gesetzliche Rentenversicherung funktioniert. Außerdem würde der Konsum von 3-BMWs die Wirtschaft stützen.

1

entweder in Deutschland gibt es mehr Nachwuchs oder es kommen mehr Einwanderer nach Deutschland oder die Renten werden auf Grundversorgung reduziert

Sind sie doch schon. Viele Renten erreichen nicht einmal Grundversorgung

1

Was möchtest Du wissen?