Wo und in welchem jahr war die Bekehrung von Paulus dem Apostel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, der Jude Saulus (Schaul) war römischer Bürger, hatte den römischen Beinamen (Cognomen) Paulus. Er kannte Jesus nicht mehr persönlich, war Initiator bzw. Gründer des Christentums. Seine Bekehrun geschah anläßlich einer Damaskusreise so um 31 bis 34 n. u. Z. Gruß Siehe Link, S. 47/48. Osmond http://books.google.de/books?id=aDI2aYiYwR4C&pg=PA47&lpg=PA47&dq=paulus+34+n.C.+bekehrung&source=bl&ots=ehMleoE2Bp&sig=tyEuCygLhbUUrY7MCNa9cg0yxrU&hl=de&ei=NFe1TpXeL8PT4QTg9-zhAw&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CB0Q6AEwAA#v=onepage&q=paulus%2034%20n.C.%20bekehrung&f=false

Danke für den Stern, lgO

0
@osmond

Diese Zeitangabe dürfte gut passen (geht ja auch auf Martin Hengel zurück!). Paulus geht dann für längere Zeit in die "Wüste", in das Nabatäerreich.

Der früheste Brief, den wir von ihm haben, der 1. Thessalonicherbrief, datiert von (etwa) 50. In der Zwischenzeit hat er viel studiert, reflektiert, missioniert.

Bemerkenswert ist bei der frühen Bekehrung des Saulus/Paulus, dass es so früh in Damaskus eine (kleine) Christengemeinde gab. Wahrscheinlich könnte sie schon zur Zeit Jesu als Anhängerschaft entstanden und nach Ostern gefestigt worden sein.

0

Die Bekehrung fand in Damaskus statt (ihm erschien der Christus: "Saulus was verfolgst Du mich?"), das ganze geschah ca. 34 n. Chr.

Was möchtest Du wissen?