Die AOK will Geld von mir obwohl ich 5 Monate in Österreich krankenversichert war und sie das angeblich nicht wussten. muss ich zahlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also wenn Du es vorher abgeklärt hast dann würde ich an deiner Stelle noch mnal mit der AOK in Kontakt treten.

Vielleicht liegt ja auch nur ein Mißverständnis vor. Aber das solltest Du lieber persönlich mit den klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mone1988,

seit dem 01.01.2009 muss jede Person mit Wohnsitz in Deutschland kranken- und pflegeversichert sein. Dieser Versicherungsschutz muss bei einem in Deutschland zum Geschäftsbetrieb zugelassenen Versicherungsunternehmen bestehen.

Ist eine Weiterversicherung vorerst nicht gewünscht / erforderlich - z. B. auf Grund eines vorübergehenden Auslandsaufenthaltes - sind entsprechende Nachweise über eine neue Kranken- und Pflegepflichtversicherung einzureichen.

Wichtig ist, dass eine Abmeldung in schriftlicher Form erfolgt. Eine telefonische Mitteilung im Vorfeld war somit nicht ausreichend.

Sprich am besten mit deiner Krankenkasse und frag' nach, welche Nachweise sie konkret von dir benötigen.

Viele Grüße

Anna vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
03.05.2016, 14:56

 seit dem 01.01.2009 muss jede Person mit Wohnsitz in Deutschland kranken- und pflegeversichert sein. Dieser Versicherungsschutz muss bei einem in Deutschland zum Geschäftsbetrieb zugelassenen Versicherungsunternehmen bestehen.

Wobei es davon aber auch Ausnahmen gibt. z.B. bei Angehörigen von Stationierungsstreitkräften.

0

. Nur das ich vor meinem Arbeitsbeginn dort, schon angerufen habe und alles erklärt habe.

Anrufen reicht nicht. Wenn du in ein anderes Land ziehst, musst du dich in Deutschland abmelden, wenn du nicht weiter KK-pflichtig sein willst (Krankenkassenpflicht). Die Abmeldung haettest du dann an die KK schicken muessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mone1988
26.04.2016, 21:58

Aber wenn ich "nur" 5 Monate dort bin, muss ich doch nicht meinen Wohnsitz abmelden oder? Und dann einen neuen in Österreich anmelden?

0

Nie etwas nur telefonisch machen, immer schriftlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trumm
26.04.2016, 21:55

Auch das reicht nicht. Man muss immer die Abmeldung beilegen.

0

1) immer alles schriftlich

2) wenn du in AT gearbeitet hast , has du ja auch lohnabrechnungen bekommen, diese kannst du ja der AOK schicken ist kein problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst der AOK einen Nachweis einreichen, aus dem hervorgeht, dass du in Österreich eine Vollkrankenversicherung hattest.

am besten du forderst dir von der österreichischen Krankenkasse eine Bescheinigung an.

bis du die Bescheinigung hast und sie an die AOK weitergereicht hast, vergeht ein bisschen Zeit. Teile deshalb der AOK jetzt schon schriftlich mit, dass du die Bescheinigung nachreichst und das sie die Forderung zunächst ruhend stellen sollen bis alles geklärt ist. am besten auch in dem Schreiben den Sachverhalt kurz erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich offiziell aus Deutschland abgemeldet? Sonst bist du natürlich weiter krankenversicherungspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mone1988
26.04.2016, 21:41

Nein, war ja nur zum Saisonarbeiten dort. Wohnsitz war trotzdem in Deutschland! Aber sicher nicht mehr lange!

0

Hast du eine Rechtschutzversicherung?
Ich würde für solche Angelegenheiten auf jeden Fall zu einem Fachanwalt gehen und dihc da erstmal beraten lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mone1988
26.04.2016, 21:36

Leider nein!

0
Kommentar von Dickie59
27.04.2016, 13:57

ach was, der wird dir unter Zahlung deiner Selbstbeteiligung erklären, das du das so regeln musst, wie bereits hier User antworteten.

0

Was möchtest Du wissen?