Die Antwort auf das Universum?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vom Namen her würde ich sagen, dass das Universum immer alles umfasst. Gäbe es etwas anderes als das Universum, so würde es vom Universum begrifflich verschlungen werden.

Ein Gedanke / Das Bewusstsein ist immateriell. Ich würde dieses nicht zum Universum dazu zählen. Es gibt sie, aber nicht "wirklich".

Willst du auf Nummer Sicher gehen, dann nimmst du sowohl gedachte als auch ungedachte Gedanken mit zum Begriff Universum. So hast du keine Probleme mehr mit dem Universum.
Dann musst du sie aber so einschließen, wie sie sind, also unrealisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Internet ist in seinen physikalischen Eigenschaften bekannt und so begrenzt wie die menschlische Erkenntnis.
In Bezug auf das Universum ist vieles erforscht, für noch mehr Fragen dazu gibt es Theorien der Physik, zahlreiche davon noch unbewiesen.

Das Internet selbst ist noch lange nicht abgeschlossen in seiner Entwicklung und technologischen Möglichkeiten.
Gleich was sich hier noch entwickeln wird, es fällt mit Sicherheit nicht aus dem luftleeren Raum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, in der Physik ist die Frage eigentlich recht geklärt, das Universum ist für uns gemeinhim der beobachtbare bereich des Raumes um uns herum, und enthält zahlreiche Sterne, Galaxien und "Dunkle Materie/Energie". Entstanden ist es durch den Urknall, bei dem die Gesamte Energie des Universums an einem Punkt zentriert war und gewissermaßen explosiv freigesetzt wurde. Das das Internet ein Universum ist ist gemäß dieser Definition Schwachsinn - natürlich ist das Internet ein mächtiges Netzwerk, aber dieser Vergleich wäre als würde man sagen eigentlich ist ja mein Auto so etwas wie ein interstellares, warpgetriebenes Raumschiff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ziegenking
22.06.2016, 13:10

Mir ist bewusst das das Internet (zumindest noch) sehr weit von einem Universum entfernt ist, doch diese Urknall Theorie ist für mich totaler Schwachsinn, es macht nicht einfach Boom und aufeinmal hüpfen Menschen auf nem Blauen Planeten rum. Wenn wir dem Internet in Zukunft mehr eigenständigkeit geben so dass es von selbst funktionieren kann könnte es sich zu einem ähnlichen Infomrmationspaket entwickeln wie es unser "Universum" ist. Und das Internet was wir bisher beherrschen könnte dann wieder ein neues ich betietel es einfach mal als "Unter-Universum" entwickeln, genau so wie wir das Internet erschaffen haben. Und wir könnten auch von etwas erschaffen worden sein, nur hat dieses uns nicht die Information dazu gegeben wer unser Schöpfer ist.

0

Naja, wenn man sagt, das Universum wurde erschaffen, setzt dies einen Schöpfer voraus, über dessen Existenz wur aber nichts sagen können. Die Nturwissenschaft ist sich recht einig, dass das Universum ein System der Selbstorgnistion ist. Es beeinflusst sich selbst, wandelt sich selbst.

Das Internet ist da etwas anders. Es ist ja von externen Impulsen von uns abhängig, das Universum nicht. Dennoch ist das Internet gewissermaßen eine eigene und sehr dynamische Welt. Es gibt insofern schon starke Paralellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ziegenking
22.06.2016, 11:54

Das ist das was mir so Angst macht, vielleicht sind wir auch von externen Impulsen abhängig, woher sollen wir das wissen? Vielleicht stolpert das woher wir kommen über den "Kabel" und wir sind weg. Wenn wir so weiter machen kann sich das Internet bald auch selbst beeinflussen.. wenn man das Internet fragen würde, würde es wissen das es von uns erschaffen wurde? Wahrscheinlich schon weil es über unsere Informationen verfügt aber was währe wenn wir dem Internet niemals diese Informationen gegeben hätten?

0

Naja, ist zwar schon ne ganz ordentliche Datenmenge, aber womit will man das vergleichen ? Das Internet umfasst nur die Informationen, die Menschen dort eingegeben haben, das Wissen ist also beschränkt, während das Universum alles umfasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ziegenking
22.06.2016, 11:48

Du hast recht, aber vielleicht umfassen unsere Informationen nur das was uns erschaffen hat "eingegeben hat" Unser Wissen ist auch beschränkt, wir können uns zwar weiter bilden doch wird es fragen geben die wir niemals beantworten können.

0
Kommentar von Marcel89GE
22.06.2016, 12:22

Und was umfasst das Universum ?

Die Big-Bang-Theorie sagt ja, dass das gesamte Universum mal so groß wie ein Superatom war und dann explosionsartig expandiert hat und immer noch wächst (sich ausdehnt). Aber in was hat sich dieses Superatom bewegt ? Im "Nichts" geht ja nicht, immerhin hat sich dieses Superatom ja irgendwie gehalten. Die Abwesenheit von Allem ist ja gleichzeitig die Existenz von irgendwas. Die Existenz vom Nichts halt. Also muss es ja etwas geben, indem sich das Universum gerade ausbreitet.

0

Antwort auf das Universum?

42.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ziegenking
22.06.2016, 11:59

Will uns der der den Film gemacht hat mit der 42 was sagen ? :^) 2042 geht die Welt unter, ich habs gewusst! :D

0
Kommentar von Franzmann0815
22.06.2016, 12:35

Google mal nach: The answere of the universe and every Thing. Dann bekommst du als Antwort 42

0
Kommentar von steefi
22.06.2016, 14:20

Jetzt befasst euch mal etwas ernsthafter mit dem Thema - 42 ist natürlich das Ergebnis des Produkts 6 mal 7 .

0

schlechter vergleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ziegenking
22.06.2016, 12:00

Dann nenn mir einen besseren vergleich.

0
Kommentar von Lance3015
22.06.2016, 19:55

mir fällt nichts ein, was man mit einem universum vergleichen könnte. evtl eine simulation oder sowas?
ich brauch keinen passenden vergleich haben, um zu erkennen, dass dein vergleich sehr ungenau ist und man da keine gemeinsamkeiten erkennen kann.

0

Was möchtest Du wissen?