Die Angst vor Nähe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde mich mal mit Deinem Thearpeuten über das Problem unterhalten. Ich denke aber, dass es ihm einfach zu kompliziert ist, denn er weiß ja auch nicht woran er ist. Er ist sicherlich auch überfordert, denn er ist ja kein "Fachmann" für solche Probleme. Wenn er kein Treffen möchte, solltest Du das akzeptieren, aber vielleicht kannst Du ihm mitteilen, dass Du bei einem Therapeuten bist und Dich der Angst stellen willst.

Du hast doch einen Therapeuten?

Angst bewältigt man mit Konfrontation, nicht Vermeidung.

Angst vor Nähe? Konfrontation = suche Nähe.

Mirana75 02.07.2014, 09:25

Konfrontation würde in dem Fall bedeuten ich schneie einfach mal bei ihm vorbei. Das geht nicht ... Ich habe niemanden dem ich so nahe kommen könnte und der trotz allem so weit weg ist. Und ich denke wenn ich einfach hinfahren würde und ihn besuchen - was wird er von mir denken ? Dass ich jetzt nach der Schreiberei zum Stalken übergegangen bin? Ich habe ihn bereits nach einem weiteren Treffen gefragt - die Antwort war nein.

0
snouka 02.07.2014, 09:31
@Mirana75

Er wünscht kein Treffen mehr, also respektiere dies. Du hast es richtig erkannt - es dennoch zu tun und "einfach reinschneien" wird nur für Ärger sorgen. Also lass es.

Nähe bedeutet nicht zwangsläufig nur zu IHM - Nähe kann man zu jeder Person suchen. Also, versuche neue Kontakte zu knüpfen. Baue dort Nähe auf. LANGSAM, nicht überstürzend und 'alles auf einmal wollend'. Sei dir im Voraus bewusst dass du Ablehnung erfahren wirst, mache trotzdem weiter, denn es wird auch Erfolge geben. Es wird Stress bedeuten. Nimm den Stress an. Sieh es als Chance für dich mit deinen Problemen besser umgehen zu können.

0

Was möchtest Du wissen?