Wie kann ich die Angst los werden?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verrückt sein ist nicht weiter schlimm, das ist so ziemlich die ganze Welt.

Auf jeden Fall solltest du mit deiner Mutter darüber reden und am besten wäre es, wenn sie dich zu einem Psychotherapeuten begleitet. Nur fürchte ich, dass es kaum kurzfristig einen Termin gebt. Auf jeden Fall brauchst du Hilfe.

Und lass diese Videos sein. Geh raus in die Natur und beobachte, wann und wo die Angst anfängt sich zu zeigen. Vielleicht zeigt sie sich schon viel früher - so wie du es beschreibst.

Was ich dir jetzt empfehle, ist eine Herausfroderung, aber ich bin sicher, dass du das kannst, ebentuell auch mit Hilfe deiner Mutter: Lade die Angst ein, dich dir zu zeigen. Frage sie, was sie dir sagen will, warum sie dich besucht, ob sie dich vor etwas wirklich Gefährlichem warnen will - denn das ist ihre Aufgabe - oder ob sie dich nur veralbert. Geh ganz nah ran an die Angst. In den meisten Fällen wird sie kleiner, so wie der Riese Tur Tur im Märchen, der immer kleiner wird, je näher man rankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zamiala
30.10.2015, 17:18

Danke :) Wie soll ich denn deine letzten Vorschlag umsetzten?

0
Kommentar von Zamiala
30.10.2015, 17:25

Denn ich kann, dass mit meiner Mutter Rede, schon abhaken.... Ich habe ihr schon heute morgen gesagt, dass ich im Moment "fertig" bin, als sie vorschlug mal zu Halloween ein Horror Film zu gucke. Sie meinte nur " jaaaa das ist doch nicht echt und das weißt du doch!" sie nimmt im dem Sinne mein Problem gar nicht ernst. :/

0

ich hatte früher auch immer ängsteals kind/jugendlicher, besonders wenn ich allein war, wehe da hat ma irgendwas geknack am im haus oder so bin auch manchma voller panik rausgerannt.

Kann nur sagen dass sich das mit der zeit gibt hab mich dann selbst abgehärtet. Musst dir halt immer klar machen dass da einfach nix ist vor was du angst haben musst hehe ich lab ja auchnoch.

ich gucke aber nurnoch selten horrorfilme oder so gibt nur albträume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir helfen in solchen extremen Situationen immer volle Lautstärke Musik mit Kopfhörern hören - da nehme ich nichts mehr wahr und kann mich auf mich konzentrieren :) oder ansonsten, wenn ich bspw. alleine nachhause gehen muss im Dunkeln (Horrorsituation für mich -.-), so tun, als würde ich mit jemandem telefonieren und mir irgendwelche Dinge zusammenreimen, nur um aus der eigentlichen Situation zu fliehen. Braucht anfangs vielleicht Übung, hilft aber nachher ganz bestimmt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angststörung.Einfach rausgehen 10 Sekunden warten und merken dass absolut nichts passiert außer vielleicht eine Tür von dem windstoß zugeht die eine andere tür ausgelöst hat LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wenn du z.B. ein Messer mit ins Bad nimmst? Das sollte dir Sicherheit geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zamiala
30.10.2015, 17:12

Woher soll ich das Messer herbekommen, wenn ich in meiner Zimmer bin? :D

0

Juhu, ich bin nicht der einzige Mensch, der so ist :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zamiala
30.10.2015, 17:14

Und was machst du? Mich gruselt es schon, wenn ich darüber nach denke später allein zu wohnen...

0
Kommentar von Fragemax1465
30.10.2015, 17:18

Ich sitze in meinem Zimmer auf dem Bett, Rücken zur Wand und lausche ob was passiert... :) Oh ja, das alleine wohnen wird schlimm..

1

Es gibt einen guten Spruch " Angst fressen Seele auf "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raimund1
30.10.2015, 17:16

das ist kein Spruch, sondern ein Buch, bzw. auch ein Film. Das Buch ist wirklich lesenswert, weil es auf die Enge hinweist, aus der die Angst kommt und in die sie uns treibt.

0

Was möchtest Du wissen?