Die Angst - nicht genug zu Reden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey :) Ich weiß wie du dich fühlst, da ich das Problem auch schon mal hatte. Ich habe auch mit meinen Freunden darüber geredet und sie meinten, dass sie dieses Schweigen, das ab und zu entsteht, auch nicht wirklich mögen. Es kommt aber immer auf die Person an, es gibt Menschen bei denen das Schweigen sehr angenehm ist und bei anderen nicht. Wenn ich merke, dass es mir nicht passt, entferne ich mich entweder oder versuche das Thema in die andere Richtung zu lenken. Auch dieses stottern und die Gefühle, die du beschrieben hast, fühle ich bis heute..

Ich sag nur, dass wenn du es wirklich ändern willst, du einfach selber darauf achten solltest, was dir passt und was nicht. Lass dich von niemanden einschüchtern und sei ein wenig mehr selbstbewusst :) Niemand wird dich umbringen für das was du zu sagen hast!

JonasHatFrage1 14.06.2016, 21:15

Hey, cool das ich nicht alleine bin^^

Bei mir ist es auch so, dass es bei manchen Personen weniger so ist und bei manchen mehr :/

1

Ist aufjedenfall was psychisches. Kann eine angststörung sein. Ich habe auch eime nur in anderer art & was dagegen hilft? Erstmal zum psychologen und damit du halt mit den menschem reden kannst sprich einfacv das aus was
dir so durch den kopf geht. Zb wenn es ganz still ist kannst du auch darüber reden ist zb ein guter Eisbrecher wenn du irgendwas witziges sagst. Viel glück

JonasHatFrage1 14.06.2016, 21:17

Psychologe, ohweh :/ 

Dann lebe ich lieber weiter damit, gibt schlimmeres auf der Welt..

0
DkL4879 14.06.2016, 21:22

damit zu leben kann es irgendwann noch schlimmer machen..

1

Was möchtest Du wissen?