Die Angaben von 2 Arbeitsgebern für die Anlage N summiern und dann aber nachzahlen müssen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

,,muss ich wirklich diese summieren oder ich mach es zwei mal getrennt?? "

Summieren


,,ich weiß mit Sicherheit von einem Steuerberater,dass ich Geld zurück bekommen muss."

Mit was hat er diese (Fern-)Diagnose gestützt?


,,ab erstmal online versucht,hab die Angaben und die Löhne summiert und..ich musste nachzahlen??!"

Ich empfehle das Steuerprogramm vom Aldi (dem Discounter den jeder kennt... dieses Programm bekommt man günstig bei ebay usw.). Ich weiß nicht welches du dir ausgesucht hast, aber im Netz gibt es viele unseriöse.


,,jetzt werde ich die Unterlagen vom Finanzamt ausfüllen,aber ich hab n bisschen Angst"

Warum? Alle Daten aus den Lohnsteuerbescheinigungen sind dem Finanzamt schon längst bekannt... diese haben Deine Arbeitgeber schon lange an das Finanzamt weitergeleitet.

... wie schaut es mit Werbungskosten?

Die musst Du doch eingetragen haben... falls nicht, bekommt man lediglich den Pauschbetrag von 1.000 € zugesprochen. In diesem Punkt werde ich Dir gern helfen.. dazu benötige ich folgende Infos.

Arbeitsverhältnis A: Von wann bis wann? / Entfernung von Wohnort bis Arbeit / Wie viele Tage pro Woche gearbeitet?

Arbeitsverhältnis B: Von wann bis wann? / Entfernung von Wohnort bis Arbeit / Wie viele Tage pro Woche gearbeitet?

Welche Steuerklasse hattest Du?

Gab es Unterbrechnungszeiten zwischen A  und B und wurde Arbeitslosengeld bezogen?

Ich kann dir bei weiteren gern behilflich sein.. sofern ich diese Infos habe.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elenaarabova
14.07.2017, 13:31

also, A- vom 1.02'2016 ( davor durfte ich noch nicht arbeiten) bis 30.09, hab in der Zeit für ung.30 Tage in einer Filiale der Apotheke,die 28,80km vom Zuhause entfernt ist,sonst hab ich immer nah 2 km) gearbeitet.

B- vom 1.10.2016 bis zum 31.12.2016, ist auch sehr nah an Zuhause, ich bin Steuerklasse 1, das Gehalt von B ist anders, ist höher (deswegen hat der Steuerberater gesagt,ich soll auf jeden Fall Geld zurückbekommen), Arbeitslosengeld kommt gar nicht ins Spiel

0

Wenn Du das über Elster machst, dann kannst Du jede Lohnsteuerbescheinigung einzeln eingeben.

Aber ganz generell kan man hier jetzt nicht sagen, ob und wieviel Du zurückbekommst, ohne ganz genau Deine daten zu kennen, zumindest Dein Einkommen und die Höhe der schon von Dir gezahlten Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bleibt die Frage offen, wie Du drauf kommst, dass Du nachzahlen müsstest. Das lässt ja vermuten, dass Du das mal durchgerechnet hast.

Es gibt Programme bei denen man die Anlage Vorsorgeaufwand extra hinzufügen muss, damit die Sozialversicherungsbeträge auch berücksichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es wenn du die LStB hier mal einstellst. Beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo elenaarabova, kevin 1905 hat recht ohne das man deine Lohnsteuerbescheinigung gesehen hat kann keine Aussage getroffen werden.

Aber ein guter Lohnsteuerhilfeverein (kein Steuerberater) kann dir sicher besser helfen als man es hier kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
13.07.2017, 19:53

Naja... Lohnsteuerhilfevereine arbeiten oft schlampig (meine Erfahrung)^^

0
Kommentar von elenaarabova
14.07.2017, 13:34

ja,danke, ich wollte nur ne Antwort bekommen, verstehen Sie es nicht falsch !

0

Besorge Dir am besten ein Programm mit dem Du Dein zu versteuerndes Einkommen berechnen kannst.

Du musst summieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausespitz
13.07.2017, 16:31

Das Programm hilft nur wenn du auch etwas Ahnung hast

0

Was möchtest Du wissen?