Die ärztliche polizeitauglichkeitsuntersuchung?

5 Antworten

Wenn die es selbst ausfüllen wollten, gäbe es keinen Grund, dir das mitzugeben, oder?

Es gibt in den meisten Bundesländern Zettel für den Hausarzt, Zahnarzt, ggf Augenarzt, ggf. Kieferorthopäde, ggf. Orthopäde ...
Die Bögen müssen natürlich zu den jeweiligen Ärzten, dort von denen ausgefüllt, abgestempelt und unterschieben werden.

Die meisten BL haben außerdem eine medizinische Selbstauskunft. Die ist aber in der Regel bereits den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

ALLES - komplett ausgefüllt - ist zur PÄU mitzubringen. Wer´s nicht hat, nervt, macht zusätzliche Arbeit und wird u.U. nach Hause geschickt.

Gruß S:

Du musst schon vorher die Ärzte abklappern. Du bist natürlich nicht verpflichtet, die Unterlagen einzureichen, machst Du es nicht, wirst Du jedoch nicht zum Test eingeladen.

Die einzelnen Unterlagen dienen dazu, zu prüfen , ob grundsätzlich eine Tauglichkeit besteht.

Auch wenn du es nicht musst, mach es.

Es macht einen guten Eindruck, wenn man alle Formalitäten schon erledigt hat.

Was möchtest Du wissen?