Die Adjektive ''mündlich'' und ''schriftlich'' sollten eher klein geschrieben werden, oder beides ist richtig?

...komplette Frage anzeigen Rechtschreibung - (deutsch, Sprache, Rechtschreibung)

9 Antworten

Wenn man die Adjektive "mündlich" und "schriftlich" hier klein schreiben würde, wäre das auf jeden Fall auch richtig.

Wie @LolleFee denke ich hier auch, dass man hier die "Mündliche Prüfung" und die "Schriftliche Prüfung" als Einheit, quasi als Eigenname, sieht und man daher die beiden Adjektive bewusst groß geschrieben hat.

In diesem Fall werden die Adjektive 'mündlich' und 'schriftlich' adjektivisch gebraucht und daher eindeutig klein geschrieben. Würde es heißen: 'im Mündlichen' bzw. 'im Schriftlichen' läge eine Nominalisierung des Adjektivs vor und das würde Großschreibung erfordern.

Ganz abwegig ist der Gedanke, das könne eine Art Eigenname oder feststehender Begriff sein. Ich stelle mir allerdings vor, dass die Großschreibung die große Bedeutung des Ziels 'Prüfung' (so eine Art Allerheiligstes) darstellt, die es sowohl für Schüler als auch Schule einnimmt. 

Das hast du sehr gut erkannt: auch in Sprachenzentren arbeiten Menschen, die der Rechtschreibung nicht so ganz mächtig sind.  
Mir würde das auch sehr zu denken geben, da eine Webseite Aushängeschild und Werbung zugleich ist - da sollte doch zumindest mal einer drüberschauen, der sich auskennt. (Aber wie will man das entscheiden, wenn man selbst unsicher in der Orthographie ist). 

Wenn es dir möglich ist, dann frage per Email bei dem Sprachenzentrum an, warum man die beiden Adjektive groß geschrieben hat.

Du kannst gleichzeitig die Vermutung äußern, dass man eventuell beides als feststehenden Begriff verstehen soll. Das ist aber nicht sehr überzeugend.

Auf die Antwort eines Sprachenzentrums wäre ich neugierig. Dir kann diese Anfrage nur nützen.

C'est fait !  

Mich würde es auch interessieren. Sobald ich eine Antwort bekomme, werde ich sie natürlich hier posten.

1
@HansH41

''diese Adjektive schreiben wir groß, weil es sich hierbei um die Bezeichnung eines Subtests handelt. Z .B. ist die Schriftliche Prüfung nicht immer schriftlich, sie enthält auch andere Fertigkeiten wie Hören oder Lesen. D. h. es handelt sich nicht um die Eigenschaft der Subtests, sondern eine Sammelbezeichnung für den Prüfungsteil.''

0
@Leminee

Danke, Leminee.

Nun haben wir die eindeutige Erklärung, die auch Lollefee geschrieben hat.

0

Klar, Adjektive werden immer kleingeschrieben.

Hier in diesem Beispiel möchte man mit der Großschreibung zeigen, dass das Adjektiv mit dem Substantiv ein feststehender Begriff ist. Diese Schreibweise wurde immer mal wieder geändert. Wie der heutige Stand ist, weiß ich jedoch nicht ;-)

Andere Beispiele sind: das Schwarze Brett, der Gelbe Sack (für die Wertstoffsammlung).

Aber: der grüne Daumen, ein blaues Wunder, der rote Faden und die weiße Weste =)

3

Alle Adjektive werden klein geschrieben! Auch "klein" ist übrigens ein Adjektiv und MUSS klein geschrieben werden.

"Auch "klein" ist übrigens ein Adjektiv und MUSS klein geschrieben werden."

... und zwar von Klein und Groß ;))

2

Grundsätzlich wird das natürlich klein geschrieben. Vermutlich sieht man das hier aber als Eigennamen, weswegen eine Großschreibung gerechtfertigt wäre.

"Muendlich" und "Schriftlich", großgeschrieben, finde ich alle beide falsch, in deinem Kontext.

Zur Betonung geht es vielleicht durch?

Selbst mit Betonung finde ich es komisch.

Pfiati

Ja, das ist die Frage :-)

Und da der Satz auf der Webseite eines Sprachzentrums steht, gehe ich davon aus, dass man zur Betonung, Adjektive groß schreiben kann.

2

Ja, eigentlich wird beides klein geschrieben.

Das wundert mich, da der Satz auf der Webseite eines Sprachzentrums steht...

1
@Leminee

Also kann auch sein, dass es da eine weitere Regel gibt, die ich nicht kenne.

Aber es ist ja ein Adjektiv und auch keine Nominalisierung, von daher verstehe ich das nicht.

2

Was möchtest Du wissen?