Die Abschiebung von syrischen Flüchtlinge gestaltet sich schwierig - Warum?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil viele syrischen "Flüchtlinge" gar keine Syrer sind !

Dazu kommen dann die Winkelzüge der Juristen

  • Einspruch gegen das Abschiebungsverfahren
  • Krankheit des Abschiebekanidaten
  • schwerwiegende Härte
  • usw.

Dann haben wir hier die Abschiebeverhinderer, weil man Syrien als Kriegsland behauptet.

Dabei wird unter den Tisch gekehrt, dass nicht alle Teile von Syrien durch den Krieg (eigentlich Aufstände) belastet sind.

Das syrische Touristikbüro sieht die Lage so:

https://youtube.com/watch?v=ASjvCNIt8jk

Ein Blick auf den Ländervergleich Syrien Deutschland kann da auch sehr hilfreich sein.

Syrien hat zwar nur die Hälfte der deutschen Fläche, aber nur 20 % der Einwohner.

Dies bedeutet, in Deutschland leben auf dem km² 226 Menschen, und in Syrien nur 92,8 Menschen pro km².

In Syrien ist folglich wesentlich mehr Platz.

https://www.laenderdaten.info/laendervergleich.php?country1=SYR&country2=DEU

Die restlichen Daten sind ebenfalls sehr aufschlußreich.

Vielen Dank für die Auszeichnung.

1

Erstens mal herrscht da Krieg und zum anderen gibt es meist folgendes Problem

Die betreffende Person braucht ein Heimreisedokument, das ist ein Pass. Das kann aber auch ein Papier, etwa vom Konsulat sein, das bestätigt, dass der betreffende Ausländer auch wirklich aus Syrien kommt. Gibt es diese Dokumente nicht, sind die dortigen Behörden nicht verpflichtet, die Person aufzunehmen. Ausländerbehörden buchen ohne diese Dokumente auch keine Flüge. Die Abschiebung wird dann ausgesetzt.

So sieht´s aus, deshalb kann meist nicht abgeschoben werden. Betrifft nicht nur Syrien, sondern auch andere Länder.

lg Lilo

Gibt es diese Dokumente nicht, sind die dortigen Behörden nicht verpflichtet, die Person aufzunehmen. 

Genau! Dann ist Deutschland auch nicht verpflichtet ihnen Asyl zu gewähren.

Und den Krieg gibt es dort nicht überall.

1

Es kommt drauf an, welche du damit meinst.

Flüchtlinge, die wirklich aus Syrien kommen und entsprechend auch einen berechtigten Anspruch auf Asyl haben? 

Auch wenn diese bereits via Dublin-Regelung eigentlich im ersten Land, in dem sie europäischen Boden betreten, Asyl beantragen sollten, dies jedoch erst in Deutschland taten, dann gilt das Asylgesetz. Und entsprechend sind sie berechtigt zu bleiben. Da wird dann nicht abgeschoben.


Bei denjenigen, die sich nur als Syrer ausgeben, mit gar keinen oder gefälschten Papieren her kommen gibt es eine andere Problematik, denn hier muss ja erstmal festgestellt werden, woher sie kommen, also wohin man überhaupt Abschieben müsste. 

- Und dann muss das Herkunftsland auch entsprechende Papiere für denjenigen ausstellen, und das dauert ebenso.

Des weiteren werden natürlich auch sämtliche Register gezogen um bleiben zu können: 


Auch wenn diese bereits via Dublin-Regelung eigentlich im ersten Land,
in dem sie europäischen Boden betreten, Asyl beantragen sollten, dies
jedoch erst in Deutschland taten, dann gilt das Asylgesetz. Und
entsprechend sind sie berechtigt zu bleiben. Da wird dann nicht
abgeschoben.

Vollkommen falsch!

0

Syrische Flüchtlinge zurück Erdogan?

Morgen hab grad Erfahren das Erdogan die syrischen Flüchtlinge in der Türkei nachdem er Afrin eingenommen hat dahin schicken möchte er sagte auch er wird dieses Gebiet aufbauen meine Frage währe würde das Deutschland irgendwie beeinflussen beim Thema Flüchtlinge ? Oder bleibt alles so wie es ist? Und hat das einen Einfluss auf die Verhandlungen mit der EU der flüchtslingsdeal wo die Türkei Flüchtlinge aufnimmt? Er sagte auch das die alle nur besuch sind in seinem Land und zurück gehen müssen währe das durchsetzbar bei 3.3millionen syrern?

...zur Frage

abschiebung Flüschtlinge brauche hilfe?

welche menshcen werden abgeschoben? wer fphrt die abschiebung durch?.was geschieht wenn flüchtlinge in ihrer alten heimat wieder sind

...zur Frage

Beziehung mit Syrer (er ist nach Deutschland geflüchtet). Chance auf gemeinsame Zukunft?

Heii Community, Ich bin seit wenigen Monaten mit einem Syrer zusammen. Und ja, wir lieben uns ;-) Wir können uns sehr sehr gut eine gemeinsame Zukunft vorstellen doch wir lassen uns noch Zeit, da wir beide noch jung sind. Er lebt seit über einem Jahr in Deutschland und genauso lange kenne ich ihn auch. In der Zeit haben wir uns kennen - und lieben gelernt 🤗

Jedoch habe ich viele Beiträge zu den verschiedenen Kulturen gelesen (ich habe Ausländische Wurzeln und bin Christlich. Er ist Moslem) und dass da so manche Komplikationen auftreten können. Das ist bei jedem ganz anders, jedoch mache ich mir da doch die ein oder anderen Sorgen.

Besonders weil einige Frauen nach einer Zeit eingeschränkt wurden. Ich habe auch Bedenken ob er irgendwann zurück in seine Heimat kehren will. Bei diesen beiden Punkten muss ich mich wohl an ihn wenden und es selber klären.

Beleidigungen oder Kommentare dieser Art könnt ihr euch sparen 😄 denn er ist nicht auf Geld oder dergleichen aus. Er beginnt bald seine Ausbildung und ist bereits auf der Suche nach einer Wohnung, da er 18 ist. Wir verstehen uns blendend und ich habe vor einigen Jahren die Arabische Sprache erlernt, sodass wir uns sehr gut verständigen können, da er auch sehr gut Deutsch spricht. Mir gegenüber ist er sehr liebevoll und liebt mich so wie ich bin und weil ich so bin, wie ich bin! 😊 das mit den ganzen Ehen macht mir zum Beispiel auch trotzdem Angst, wobei ich es ihm niemals zutrauen würde. Ich kann nicht einschätzen wie 'normal' es bei Ihnen ist. Daher kommt diese Angst....

Jetzt ist meine Frage, ob ihr schonmal Erfahrungen mit einem Syrer (bzw geflüchteten) gesammelt habt und ihr ähnliche Bedenken hattet/habt. Und wie so eure eigenen Erfahrungen sind, besonders mit der Kultur, Religion,..etc🙂

Außerdem habe ich noch etwas auf dem Herzen, worüber ich eher über PN reden will. Ist keine große Sache aber wäre nett, wenn sich jemand dafür 'bereit erklärt' 😄😊

...zur Frage

Wie erfolgt die Abschiebung bei Flüchtlinge?

...zur Frage

Warum nutzt Frankreich die vielen syrischen Flüchtlinge nicht in seiner Fremdenlegion?

Ich frage mich warum die Franzosen ihre Fremdenlegion nicht mit syrischen Flüchtlingen auffüllen? Sie kennen das Land und sie kennen die Gegner. Vermutlich wären sie die am besten motivierte Truppe. Warum geben die Franzosen ihnen keine Waffen und warum schicken sie diese vielen jungen Männer nicht in den Kampf gegen den IS und gegen Assad?

...zur Frage

welche Berufe haben die syrischen Flüchtlinge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?