Die 11. Klasse des Gymnasiums wiederholen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist natürlich schade, dass du mit deiner Kurswahl unzufrieden bist und da du noch zwei Jahre da auskommen musst, macht es auch keinen Sinn sich durchzuquälen. Ich weiß nicht wie es bei deiner Schule ist, bei mir mir gibt es jedenfalls einen Oberstufenkoordinator, der die Stundenpläne geschrieben hat, die Kursschienen legt usw. Wenn man mit seiner Wahl unzufrieden ist, kann man zum Halbjahr oder zum ganzen Jahr das Profil u./o. seine Kurse wechseln. Denn es ist ja auch nicht im Interesse der Schule, dass du ein Jahr wiederholst...
Informier dich vielleicht mal, ob es sowas an deiner Schule auch gibt!

Viel Glück
Hernie17

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mssro2209
31.10.2016, 20:49

Ersteinmal danke für die schnelle Antwort.

Ja, so etwas ähnliches gibt es, aber an unserer Schule ist das so geregelt, dass man, ich glaube die ersten 2 oder 3 Wochen, nach Schuljahresbeginn die Kurse wechseln darf. Das heisst, es geht nicht mehr und ich hätte die bis zum Abi verpflichtend, wo auch Prüfungen wären..

0
Kommentar von Hernie17
31.10.2016, 20:56

Wenn die Schule das nicht gestattet, wäre das nicht richtig! Ich bin mir sicher, dass ein Profil- u./o. Kurswechsel möglich ist, wenn du die Dringlichkeit der Lage bzw. deine Unzufriedenheit äußerst. Das kann die Schule ja nicht von dir erwarten, dass du nach drei Wochen schon vollständig alle Lehrer kennst und innerhalb dieser Zeit etwas entscheiden musst, was für die nächsten zwei Jahre aber im Grunde sogar für dein ganzes Leben ne Rolle spielt

0

Als erstes würde ich mal mit dem Lehrer sprechen, der für die Kurswahl verantwortlich ist, ob du nicht noch irgendwo umspringen kannst. Geht das nicht, würde ich da kein Problem drin sehen, wenn du das Jahr freiwillig wiederholst. Du bist erst 16, da bist du sowieso noch unter den jüngeren. Evtl. würde ich mich dann gleich runterstufen lassen und die Klasse 10 mit der Stufe drunter voll fertig machen. 

Wenn du tatsächlich vor hast, später mal in Richtung Chemie zu gehen, dann solltest du Chemie auch im Unterricht haben. Mein Sohn studiert Chemie und er sagt, dass das Erstsemester die Wiederholung der letzten Schuljahre Gymnasium sind. Da einem im Studium Unmengen an Stoff an den Kopf geworfen werden, ist das nur von Vorteil wenn du nicht gleich im Erstsemester Schwierigkeiten hast... . 

Lass dich auf jeden Fall von den entsprechenden Lehrern beraten. Die wollen auch nicht, dass jemand durch´s Abi fliegt, weil er die falschen Fächer gewählt hat.

Viel Glück, dass es so kommt, wie du es dir wünschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mssro2209
31.10.2016, 21:04

Danke für die Antwort ;)

Naja mich in die 10. Klasse stufen zu lassen, sehe ich keinen Sinn drin, da ich die 10. Klasse Prüfungen schon mit einem 1,75 Schnitt geschafft habe, leider auch ohne vertieftes Lernen.

Ich denke auch, dass es sinnvoll wäre, Chemie im Unterricht zu haben, sollte es später doch nicht in die Richtung gehen, dann hatte ich es zumindest und ich verschenke mir dadurch nichts, maximal die physik. Seite ^^

0

Hey du :)

Als allererstes also deine Punktzahlen sind mega gut für 11/1. es ist vollkommen normal dass man zu Beginn der 11. klasse etwas Zeit benötigt um in die Oberstufe reinzukommen! Bei mir war 11/1 der schlechteste Abschnitt ;)

Wenn du mit Deiner Kurswahl unzufrieden Bist ist das wirklich doof :/

Also ich bin ganz ehrlich: ich würde das an deiner Stelle lieber durchziehen Ansatt noch ein Jahr Schule :)

Oder du wiederholst wirklich und machst das halbe Jahr bis dahin ein Auslandsaufenthalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mssro2209
01.11.2016, 16:23

Danke für die Antwort. 

Ich denke ein Auslandaufenthalt wäre wäre jetzt zu spontan und ich denke das bedarf mehr Planung. Ich werde aufjedenfall dieses Jahr so gut, es geht mitmachen und werde dann nochmal in 2 - 3 Monaten schauen, wie es aussieht.

0

Wenn du dir sicher bist dann mach das. An unserer Schule ist es jedenfalls so dass man die Kurse am Anfang des Schuljahres noch wechseln kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mssro2209
31.10.2016, 21:07

Ja, das ging bei uns auch, aber nur 2-3 Wochen bis nach Schulbeginn. Und da dachte ich noch, dass alles okay werden wird.

0
...ich bin 16 Jahre alt,
... und ich mag den Lehrer überhaupt nicht
...Ich könnte nochmal von vorne anfangen,..

wiederhole die 11. Klasse, auf jeden Fall  !!!

Außerdem wäre ich dann mit meiner wundervollen 
Freundin in einer Klassenstufe,

Ein "starkes" Argument , was man nicht ignorieren sollte.
(ob deine Freundin noch deine Freundin ist mit Auslandserfahrung ? Oder nervt es sie, wenn du ihr dann auf der Pelle hockst )

Aber sprich mal mit deinen Eltern darüber oder Freunden, die kennen dich, wir hier nicht. Du scheinst ein Problem zu haben.

Und jetzt meine Ansicht ohne Ironie.
Stehe durch, was du angefangen hast, es ist doch alles nicht so schlimm. Zeit verplempern kannst du noch später, wenn es sich wirklich lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mssro2209
31.10.2016, 21:01

Ja, ich bin mir sicher, wir haben sehr guten Kontakt, Vetrauen ist
komplett da und wir sind beide glücklich. Und wir haben uns gegenseitig
gesagt, dass es danach weitergeht. ;)

"Stehe durch, was du angefangen hast, es ist doch alles nicht so schlimm."

Das mag sein, aber ich weis nicht, ob es das wert ist, mich quasi "durchzuquälen" und eventuell einen schlechteren Abischnitt zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?