Dickkopf zum reiten kriegen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Zauberwort heißt Gedult und üben üben üben. Anders wirst du das nicht hinkriegen. Verbringe viel Zeit mit dem Pferd damit es vertrauen zu dir aufbaut. vlt. kannst du auch einfach mal mit ihm spazieren gehen, damit es sieht, dass du nicht immer nur etwas vom ihm willst sondern auch etwas geben kannst. Und sobal das pferd etwas richtig gemacht hat lobben und sofort wieder machen - lobben -und wieder machen lassen. So hat es einen positiven lerneffekt.

entweder sie nie gelernt die Hilfen richtig zu verstehen oder du kannst dich einfach bei ihr nicht durchsetzten (Sie steht in der Rangfolge über dir) oder du gibst einfach unklare hilfen

tippe bei dir eher auf Punkt 2 oder/und 3

an den Zügeln zuppeln - naja kein Wunder dass das pferd nix macht. Nur weil ich an den Zügeln ziehe bleibt ja ein Pferd nicht gleich stehen. Im Western reiten kann cih sogar mit langem Zügel stehen bleiben - einfach durch Gewichtshilfen. Erst wenn das pferd da nicht darauf reagiert setzte ich die Zügel ein. da zupfe ich aber auch nicht rum sondern sage klar und deutlich was ich will. Der druck wird so lange bleiben bis das Pferd tut was ich will = stehen bleibt. dann bekommt es als Belohnung wieder lange Zügel

und seitwerts gehen ist keine Anfängerübung. Wenn schon das stehen bleiben nicht funktioniert , wieso willst du dann Seitengänge üben?

Was möchtest Du wissen?