Dickes Ohrrloch was tuen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die einfachste Lösung wäre das ganze zu wachsen zu lassen und wenn alles verheilt neu stechen zu lassen. Habe mir mein 1. Ohrring (links) mit 2 Jahren stechen lassen (keine Erinnerung mehr dran) mit 14 habe ich dieses Ohrloch angefangen zu dehnen. Damals 8mm. Mit 15 (vor über 10 Jahren) habe ich mir dann rechts ein stechen lassen. Hatte ein halbes Jahr lang Probleme damit. Es hat immer wieder geblutet, war geschwollen, der Stecker klebte im getrockneten Blut usw. aber irgendwann war er gut und ich hab angefangen zu dehnen. Damals gab es noch keine Dehnstäbe (bevor das ganze zum Hype wurde) in jeder Größe. Ich hatte 3mm, 6, 8 und 10 und da ich lange Probleme mit dem rechten Ohr hatte hab ich mit einem Zahnstocher angefangen. Wieder alles aufgerissen. Wieder Medizinstecker rein. Dann als das verheilt war wieder mit nem Zahnstocher probiert, ging. Dann 3mm dann Stohhalm dann 6 dann 8 dann 10. Mit knapp 17 (Herbst 2006) hatte ich dann beide auf 10mm und hab es gelassen, jedoch 2012 mit 22 beide auf 14mm gedehnt. Habe ich bis heute. Heutzutage seh ich aber kaum noch Leute damit rum laufen, mir gefällts noch immer. Is auch praktisch da Zigaretten perfekt in meine Tunnel passen und wenn ich vor habe eine zu rauchen aber vorher noch was machen muss stecke ich die Zigarette einfach in den Tunnel und hab freie Hände und muss sie mir auch nicht hinters Ohr klemmen mit dem Risiko dass sie ab fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarieHlz
18.06.2016, 15:08

Ich habe meine 1 ohrlöcher auch mit 1 oder 2 bekommen und jetzt (14) hab ich mir meine neuen schießen lassen. soll ich sie jetzt ein halbes jahr so lassen und gucken was passiert?

0
Kommentar von Hoonicorn
18.06.2016, 15:13

es liegt an dir... ich sag dir nur aus eigener Erfahrung wie es sein könnte. kann auch sein dass bei dir nächste Woche alles gut is

0

Was möchtest Du wissen?