Dicken Schimmel im Treppenhaus

5 Antworten

Es wird mal wieder konsequent die Frage nicht richtig gelesen und dementsprechend falsch argumentiert: Der Schimmel ist im Treppenhaus und nicht in der Wohnung! Ich sehe deshalb in diesem konkreten Fall nicht die Möglichkeit der fristlosen Kündigung, ganz im Gegensatz, wenn dieser Schimmelbefall in der Wohnung wäre. Eine Minderung der Miete ist aber trotzdem angezeigt, aber wiederum nicht so hoch wie wenn in der Wohnung. Das Treppenhaus ist zur gemeinschaftlichen Nutzung aller Mieter. Deshalb max. 5 % Minderung aus meiner Sicht. Vermieter auffordern, die Ursache des Schimmels (die losen Fliesen im Bad mit andauernder Hinterfeuchtung) zu beseitigen und danach die Wand im Treppenhaus zu sanieren.Damit wäre das Problem vermutlich erledigt.

Da der Schimmel eine akute Gesundheitsgefährdung darstellt kannst Du fristlos kündigen und ausziehen. Mach Fotos, such Dir Zeugen und hol das Gesundheitsamt, geh zum Mieterschutzbund und schalte ggf. die örtliche Presse ein. Ihr müsst da sofort raus. Sprich auch mit Deinem Hausarzt. Ein Befall der Lunge kann lebensgefährlich werden. Lasst Euch auf jeden Fall gründlich untersuchen. Viel Erfolg und alles Gute.

Was kostet es wenn ich das Gesundheitsamt einschalte??

0

Du hast das FBI, CIA und BND vergessen zu mobilisieren. Und ABC-Schutzmasken müssen sie noch besorgen. ;-)

0

Noch einmal, da Doppelposting! : Zu allererst muss eine Mängelanzeige an den Vermieter erfolgen! Keine Miete zahlen geht nicht!

Was möchtest Du wissen?