Dicke Kinder - Wieso?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Ersatzbeschäftigung Essen in das Kind zu stopfen hat viele Ursachen. Die Eltern wollen geliebt werden, sind zu faul bis zu unwissend zum Kochen und eine wesentliche Erlebnisarmut, sind wohl die häufigsten Gründe. Die Unsitte den Kindern dauernd etwas in den Mund zu stopfen statt den wirkliche Bedürfnissen auf den Grund zu gehen, tun den Rest.

Kinder lieben Pizza, Pommes & Co. Viele Eltern kochen das was Kind will und gehen gern mal mit dem Kind zu McDonald & Co. Süßigkeiten und gezuckerte Getränke wie Limo oder Cola schmecken den Kindern auch viel besser als ungesüßte Tees oder Wasser. Bewegungsmangel wird durch das leidige Fernsehprogramm gefördert. Der KIKA beginnt schon morgens 7Uhr und sendet bis abends 21Uhr. Also warum das Kind zum spielen nach draußen schicken, wenn so ein schicker Fernseher in der Wohnung steht.

Meine Tochter liebt auch Pizza, Pommes, Süßes und den Fernseher, aber ich seh sie lieber draußen spielen als vor der Glotze sitzen. Zum naschen stehen bei uns Obst, Tomaten und andere Rohkost in Greifnähe, der Süßkram im Schrank ganz oben wo sie nicht hinkommt und fragen muß. Ebenso gibt es bei uns auch mal Limo aber leider nur 1 Flasche in 2 Monate, ansonsten gibts nur Wasser. Gekocht wird täglich, aber bitte mit Gemüse und nicht aus Tüte oder Dose.Dennoch ist meine Tochter nicht zu dünn oder gar untergewichtig, eher normalgewichtig.

....und eben holt sich meine Tochter ein Stück Käse, weil sie keine Chips bekommt. Wer sein Kind kennt, schafft Alternativen. Ungesundes gegen beliebtes gesundes tauschen.

Das sind nicht nur unbedingt die Eltern.

Auch die Ernährungsindustrie trägt dazu bei. Es gibt immer mehr Nahrung, die "bedenkliche " Inhaltsstoffe enthält. Zum Beispiel Süßstoff statt Zucker. Süßstoffe werden in der Schweinemast eingesetzt, weil Süßstoff hungrig macht und die Schweine dann mehr fressen.

Die Eltern glauben, sie tun ihren Kindern etwas Gutes, wenn sie zuckerfreie Bonbons oder Kaugummis und sowas kaufen. Dabei werden die Kinder dadurch immer dicker.

Und dann erst die Fertig-Gerichte, Dosen-Suppen, Päckchen-Essen, Magi, Knor und Co. mit Geschmacksverstärkern und sonstigem Mist, Pestizide auf Obst und Gemüse, Fast-Food an jeder Ecke, noch ein bisschen auf Bewegung verzichten - und voilà: schon hat man ein Problem mit Übergewicht.

Es wird meistens nicht so frisch und gesund gekocht/ gegessen und die Bewegungen sind dann auch nicht mehr so.

Die Eltern verwöhnen das Kind zu sehr, gehen zu oft zu (z. B.) Mc Donald oder so.

du kennst doch den spruch:wenn du deinen teller nicht leer isst gibts morgen schlechtes wetter! oder?

ja was haben wir davon?: dicke kinder und klimaerwärmung...

CheesecakeTree 23.08.2012, 18:09

Der Spruch ist ja super! :D

0
DeutscherKnecht 23.08.2012, 18:10

Hmm.. Dann müssten die Kinder in diesem Sommer ja ziemlich Magersüchtig sein..

0

Die hohe Fettleibigkeit bei Babys kommt oft von, sorry, zu "alten" Müttern. Weil viele Frauen über 35-40 +++ noch Kinder kriegen steigt auch die Zahl der nachgeborenen babys.

Was möchtest Du wissen?