Dicke Hummeln, die nicht mehr fliegen können. Was ist mit denen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Von Februar bis April sucht nun die Hummelkönigin nach einem Nistplatz. Sie muss dort zunächst alleine die ersten Nachkommen, sog. Arbeiterinnen, aufziehen. Später helfen diese Hummeln der Königin im Nest und auch bei der Beschaffung von Nahrung. Sieht man also im Frühjahr besonders dicke Hummeln, so handelt es sich um Königinnen.

Ich vermute einerseits eine Umwelterkrankung oder es könnte auch ein Parasit sein. Evtl. eine Schlupfwespe, die in diese Hummeln Ihre Brut abgelegt hat.

die sind wahrscheinlich so überfressen, dass sie nicht mehr starten können geschweige denn fliegen. meistens wenn ich sowas sehe, sind die tiere kurz drauf tot

Hummel können eigentlich auf Grund gewisser phyikalischer Gesetzmäßigkeiten gar nicht fliegen. Das Problem ist nur: Sie wissen es nicht und tun es manchmal eben doch.

Vielleicht sind diese Hummeln ja ein wenig schlauer geworden. Ist ja bekannt das die so doof sind, dass Sie nicht wissen dass Sie nicht fliegen können und deshalb können Sie es.^^

das hummeln dümmer sind als bienen ist wahr. aber nicht das sie dumm sind.

0

ist es zufällig das Trainingslager von Borussia Dortmund? ;)

Nicht schlecht :D

0

Was möchtest Du wissen?