Dick und unbeliebt?

3 Antworten

Wer etwas molliger ist, als üblich, kann in der Schule schnell Opfer von Mobbing werden. Das allein reicht aber meist noch nicht aus. Es werden vor allem die Schüler gern immer wieder gehänselt, die offensichtlich sehr empfindlich darauf reagieren. Wenn man blöde Sprüche einfach an sich ablaufen lässt, ohne darauf zu reagieren, verlieren die anderen meist schnell die Lust daran.

Du bist nicht dick, nur ein bisschen mollig und du musst jetzt auch nicht anfangen, abzunehmen. Versuch das bloß nicht. Dein Ziel muss sein, nicht weiter zuzunehmen. Also weniger Chips und Schoki, mehr Obst, Gemüse und Sport. Und lass alle zuckerhaltigen Getränke weg, das gilt auch für Saft.

Da du noch wächst, regelt sich dann innerhalb des nächsten Jahres dein Gewicht von allein. Solltest du jetzt aber sehr unter deinen Mitschülern leiden, wende dich an deine Klassen- oder Vertrauenslehrer und bitte um Hilfe.

Es hat nicht mit deiner Figur zu tun.

Vielleicht hat es mit dem Streit zu tun. Es gibt Leute die sind extrem nachtragen. Bzw bei Manchen ist man sofort für immer unten durch, wenn man mal einen kleinen Fehler gemacht hat.

Warum fragst du nicht deine Ex Freundinen? mal was los ist. Greif dir eine in einer ruhigen Minute und frag nach.

1 Unbeliebt ist man nicht automatisch wen man dick ist aber man braucht ein dickeres fell als wen man dünn ist wen du älter wärst wärst du mit der größe und dem gewicht eher normalgewichtieg!

2 Unebeliebt ist man zb wen man andere nur Ausnutz oder ein verhalten an den tag legt das man automatisch als unbnbeliebt gewertet wird!Manchmal ist man auch unbeliebt weil man gut in der schule ist oder andere einen nicht sich ausnutzen läst! dafür kannes auch noch andere gründe geben!

Suche dir echte fruende womit du dan nur noch zu tu hats die anderen sind dan sowieso unwichtieg!

Fasl dud ich zu dick fülst fange nicht mit einer diät sondern mit einem sportder dir Freude macht! Dan bist du in zukunft fiter als die anderen und hast mehr Ausdauer!Fals du gemobbt wird hielft dageen nur verbale schlagfertiegkeitd en kiner mag es wensein opfer da sumdreht und der mobber zur lachnummer wird!

Wie bekomme ich meine Ruhe und mein Frieden?

Ich sitze hier heute (mal wieder) und heule weil ich , mit mittlerweile 30 Lebensjahren, immernoch mit allem verzweifelt bin und diese Ängste nicht los werde. Was mich heute so beschäftigt ist das ich ein Pflegekind war und glaubte , dass ich, bis zu dem Tod meiner Mutter, von meinen „Geschwistern“ wertgeschätzt und geliebt wurde. Die schmerzliche Wahrheit das sie mich ,seit meine Pflegeeltern mich von Geburt an aufgenommen haben, abgrundtief gehasst haben, nahm mir den Boden unter den Füßen. Sie gaben mir die Schuld an Mamas Tod, sie haben gegen mich gehetzt und sogar auf der Beerdigung sagte man mir, ich hätte kein Recht auf den Vorderen Bänken zu sitzen weil ich nie das leibliche Kind war. Ich spreche mit keinem mehr heute. Seit anderthalb Jahren habe ich keinen mehr aus meiner „Familie“ gesehen. Meinen Vater interessiert das nicht. Er blickt durch mich durch wenn ich ihn im örtlichen Supermarkt treffe. Jahrelang habe ich durch meine ältere „Schwester“ gelitten. Ihre dominante Art und ihr Lästern teilte die ganze Familie. Es gab immer nir Streit und Mißgunst in der Familie bis Mama starb- dann haben sie einen Sündenbock gebraucht und den haben sie schnell gefunden- Mich! Jahrelang schluckte ich alles runter, sagte nichts dazu. Ich dachte ich habe es hinter mir gelassen doch es holt mich trotzdem immer ein. Mein Lebensgefährte interessiert das nicht so wie ich es mir vielleicht wünsche. Ich kann schon mit ihm reden aber wenn ich anfange mal tiefgründiger zu gehen , unterbricht er mich nach gefühlten 2 Minuten oder lenkt vom Thema ab. Er wird langsam so wie meine Schwester und das obwohl die beiden sich gar nicht kennen! Er fängt an im Streit zu sagen :“ Wenn deine Mutter dich jetzt sehen könnte“. Oder :“ kein Wunder das dich keiner wollte, nicht mal dein Neffe hält was von dir“. Solche Sachen sagt er mir schon wenn wir uns streiten. Ich hab gedacht, ich kann nach vorne blicken, mit meinem Partner, endlich anfangen mein Leben zu genießen, alles hinter mir zu lassen. Seit 10 Jahren wünsche ich mir immer das selbe zu Weihnachten: Ruhe und Frieden für das kommende Jahr! Aber ich kriege es nie. Immer nur Streit, Ärger, Lügen, Beleidigungen! Ich bin total am ende gerade . tut mir leid für den langen Text

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?