Dichtung ausgetauscht trotzdem tropft der Kaltwasserhahn!?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit einen Ventilsitzfräser (Baumarkt) den Wasserdurchlass Plan machen und nochmal einschrauben

WAS?????????? Ich bin eine FRAU ;)
0
@fofef

aber eine sehr geschickte Frau, da du dich da rantraust

0

Die Dichtung drückt auf eine Hülse, in der das Wasser durchströmt. Ist diese uneben oder es befindet sich ein Fremdkörper muss dieses erst behoben werden

0
@newcomer

Der Fräser wird mit Hand angetrieben und kostet nicht die Welt

0

Was ist das denn für ein Wasserhahn? Ein Einhebelmischer oder eine Zweigriffarmartur?

zweigriffamatur!

0
@fofef

Mit obere und untere Dichtung meinst du bestimmt den O-Ring und die Hahnscheibe. Du könntest das Oberteil noch mal rausdrehen und ganz vorsichtig das Wasser aufdrehen und etwas den Dreck der sich möglicherweise gesammelt hat rauszuspülen. Die Hahnscheibe kannst du auch noch mal ausbauen und andersrum einbauen. Vielleicht hast du Glück.

0

Das Ventil austauschen.

RIEsiges wasser problem hilfe?

Riesiges Wasserproblem
Hab vergessen den Wasserhahn zu zumachen und er lief 10-20 min über...ES IST IM VERTEILER GELANDET. Also ein Bisschen sieht so aus...Es ist von oben in den 1 stock ins erdgeschoss und im keller ein bisschen hab oben alles aufgewischt und nun leckt es ein bisschen von oben WAS SOLL ICH TUN sicherung raus

...zur Frage

Wasserhahn tropft, was kann ich tun?

Hallo liebe Comunity!

Ich habe ein etwas unangenehmes Problem in meiner Wohnung. Da ich in einer 1-Zimmer-Wohnung wohne habe ich seit ca. 1 Monat massive Tropfgeräusche durch den Küchenboiler.

Ich habe die Sicherheitshinweise wie "Nicht zu stark zudrehen, um die Dichtungen zu schonen" beachtet. Trotzdem tropft der Hahn ununterbrochen.

Eine Schnur aufhängen ist zwar eine Lösung, aber das Wasser kostet mich ja trotzdem.

Kennt jemand etwas wie ein Ventil oder einen schraubbaren Aufsatz das/der nur bei Wasserdruck öffnet? Ich füge mal ein Bild bei, weil es kein gewöhnlicher Wasserhahn ist.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wieso wurde in dem PC build der Prozessor ausgetasucht?

Hi leute ich habe vom Hardwarerat sein video über den 800euro pc angeguckt ( auf seinem YoutubeChannel 800euro Gaming PC Februar 2018). Dort nutzt er den AMD Ryzen 5 1500 und sagt auch dass man ihn übertakten kann. Auf seiner website https://www.hardwaredealz.com/bester-gaming-pc-fuer-unter-800-euro-gamer-pc-bis-800-euro/#list-item-7 hat er den Prozessor und das Netzteil ausgetauscht und schreibt auch "Der beiliegende Prozessorkühler ist ausreichend um die CPU vernünftig und zuverlässig zu kühlen, zumal nicht übertaktet werden soll". Soll ich den AMD Ryzen 5 1500 oder den AMD Ryzen 5 1600 nutzen? (Ich gehe davon aus dass ich ihn übertakten werde damit die games noch besser laufen können. Lohnt es sich den zu übertakten).

Desweiteren sagt er "Es kann jedoch trotzdem Sinn machen einen stärkeren und leiseren Kühler anzuschaffen, wenn es das Budget hergibt. An dieser Stelle sei einem der Pure Rock von be quiet ans Herz gelegt," falls ich den Prozessor (5 1500 oder 5 1600) übertakte ist es wirklich lohnenswert einen extra kühler zu kaufen? Mir würde es nichts ausmachen vor allem wenn ich weiss dass es helfen würde.

Danke :D

...zur Frage

Mit Auto an Hausecke hängen geblieben?

Hallo, also gestern ist jemand an meiner Hausecke mit dem Auto hängen geblieben beim Ausparken (Siehe Bild). Welche Versicherung greift da ? Haftpflicht, Kasko? Und wie genau repariert man sowas ? Mach ich da einfach das Metall neu und neuen Putz drauf und streichen ?

...zur Frage

Begehbares „Dach“ abdichten?

Moin, erstmal: bitte nicht falsch verstehen, es geht hier um mein Hobbyprojekt Baumhaus, also nichts wirklich überlebenswichtiges.

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe eine untere Plattform und eine Obere. Die Obere soll zum einen als Dach für die Untere sein, aber auch als Fläche zum sitzen, chillen und so da sein.
(wenn die Obere fertig ist, möchte ich die untere mit Wänden gegen Wind und Regen ausstatten)

Ich habe vor, das bereits vorhandene Grundsystem (Siehe Bild) von Oben mit „geriffelten“ Brettern (bereits vorhanden) zu bestücken.

Die Frage ist nur, wie ich die Bretter so dicht bekomme, dass das Wasser weder tropft, noch anders nach unten gelangt?
Ich habe erst an Folie gedacht, doch darin könnte sich das Wasser sammeln und dann reißen?
Ich könnte natürlich auch Spanplatten nehmen und dann Folie, doch dann muss ich die Folie ja wieder duchnageln, wenn ich die Bretter draufpacke?

Was würdet ihr über Silikon in dieser Situation denken?
Oder habt ihr eine andere Idee?
Mfg Herculexx

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?