Dichte von Gasen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das geht mit einigen Zusatzinformationen.

Eine Form des idealen Gasgesetzes lautet:
p = ρ * Rs * T

Umgestellt nach der Dichte ρ:
ρ = p / (Rs * T)

Der Druck p ist gegeben.

Rs ist die spezifische Gaskonstante. Die muss man nachschlagen, sofern man weiß, welches Gas sich in der Flasche befindet.

T muss man auch wissen. Da kann man die Umgebungstemperatur annehmen, sofern die Flasche genügend lange im Raum stand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

> aus dem Druck der in einer Gasflasche herrscht irgendwie errechnen kann.

Nun, der Druck spielt natürlich eine Rolle - bei Druckänderung ist die Dichte proportional zum Druck. D.h., um die Dichte zu errechnen, brauchst Du auch den Druck.

Wenn Du sie durch Messung ermitteln willst, brauchst Du den Druck nicht - aber Du bekommst bei unterschiedlichen Drücken unterschiedliche Ergebnisse.

Aus dem gemessenen Druck auf die Dichte schließen, das geht nicht. In einer vollen Sauerstoffflasche sind es 200 bar, in einer Wasserstoffflasche ebenfalls. Die Dichte unterscheidet sich aber gewaltig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann man ausrechnen. Aber wen Gase in der Flasche flüssig werden, wird es kompliziert.

Bei Sauerstoff hat man zb 200 Liter je Liter Flascheninhalt bei 200 Bar.

Aber bei zb Propahngas, verflüssigt sich das Gas bei etwa 4,4Bar. Dann steigt der Druck auch nicht mehr. Das wiegt man dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google einmal nach der van der Waalschen-Zustandsgleichung oder dem idealen Gasgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?