Dichte von Erde und Mond

5 Antworten

Hab mal Wolframalpha nach dem Dichteverhältnis gefragt, das ist ungefähr 1,6. (Also etwa Goldener Schnitt oder Meilen pro Kilometer.) Wolframalpha meint, dass ein (menschlicher) Knochen etwa eine Dichte von 1,6 kg/l hat, und Wasser hat etwa 1,0 kg/l, also ist das Dichtenverhältnis von Erde und Mond nicht allzu weit vom Dichtenverhältnis von Knochen zu Wasser entfernt.

Das ist sehr nett von Ihnen, danke vielmals!!

0

nun die Erde hat viele verschiedene Schichten und jede Schicht hat seine eigene Dichte, daher ist das schwer zu sagen. Entweder du möchtest es für die einzelnen Schichten wissen, oder die Dichte der Erde im Durchschnitt, schau einfach mal in google nach wie hoch welche Dichte ist und vergleiche diese, dass hilft schonmal enorm :D

ich möchte diesen vergleich über die mittlere dichte machen.. die daten habe ich schon, aber den vergleich kan ich nicht zusammenstellen.. wäre sehr dankbar wenn Sie ihn mir dabei helfen könnten.. erde: 5,5 g/cm(hoch)2 ... Mond: 3,3 g/cm(hoch)2

1

Die mittlere Dichte ist bei Vergleichen von Himmelskörpern (Erde, Mond), falls Du da Strukturen meinen solltest, eher arm an Aussagekraft, da etwa die Erde eine sehr inhomogene Schichtung (Kern bis Kruste) aufweist.

Ein klassischer numerisch , statistisch bedingter Aussetzer ist nicht ausgeschlossen.

Ich kann ja nicht wissen, wofür Du dies benötigst, rate Dir aber, Seiten nach typischen Dichte-Werten abzuklopfen. Dennoch könnte sich dies als wenig aussagekräftig erweisen. Himmelskörper sind komplexe Strukturen und alles andere als Materialproben-Winzlinge.

Hat die Erde einen Mond oder leben wir in einem Doppelplanetensystem?!

OK, die Frage mag erstmal seltsam erscheinen, aber tatsächlich ist es so, dass die Masse des Mondes 1/81 der Masse der Erde beträgt und man somit sagen kann, dass die Erde nicht nur den Mond anzieht, sondern die Schwerkraft des Mondes auch einen großen Einfliuss auf die Erde hat (siehe Gezeiten). Jetzt meine eigentliche Frage: Was würde dafür sprechen, den Mond als Trabanten der Erde zu klassifizieren (abgesehen davon, dass die Erde größer ist), und was würde eher nahelegen, Erde und Mond als ein Doppelplanetensystem zu betrachten?! (und ja, ich weiß, dass der Mond sich um die Erde dreht, allerdings würde es mich nicht wundern, wenn auch die Erde leichte "Schlangenlinien" flöge, weil sie vom Mond aus ihrem Orbit ein bisschen "herausgezogen" wird)

...zur Frage

Zehnerpotenzen, Masse der Erde berechnen?

Hey Leute. ich brauche Hilfe in Mathematik 😂😂 Ich verstehe diese Aufgabe nicht.. könnt ihr mir zufällig helfen? :D

Dichte der Erde(pro m³): 5,52 Masse: ? Volumen: 1,08 • 10¹² km³

Schonmal vielen Dank:) <3

...zur Frage

Raketenexplosion auf dem Mond von der Erde aus sichtbar?

Ich habe gerade eben auf 9gag.com ein gif gesehen, in welchem mit einem Teleobjektiv auf die Mondoberfläche gezoomt wurde. Dabei stellte sich mir spontan die frage, ob man eine Silvester-/Leuchtrakete auf dem Mond (in Richtung Erde) abschiessen könnte und ob man ihre Explosion von der Erde aus beobachten könnte (falls es überhaupt eine gäbe).

...zur Frage

Warum gibt es Menschen die an eine flache Erde glauben?

Schaut man sich bei YouTube um, stößt man auf allerlei verrückte Verschwörungstheorien. Doch am gewagtesten finde ich die, die sagt es gäbe gar kein Weltall, alle Aufnahmen von der ISS etc. seien gefälscht oder CGI, es gäbe keine Schwerkraft und die Erde sei eine Scheibe. Der Mond und die Sonne seien Lichtkegel und die Sterne Lichter und alles was uns vorm runterfallen bewahrt ist eine Eiswand rund um die Erde (Antarktis). Alles Geheimhaltung und inszeniert von der NASA....

(Hier habt ihr mal ein Beispiel für eines dieser Videos https://youtu.be/JjPuQ1MG0Eg)

Meine Frage: warum glauben dass scheinbar immer mehr Menschen und was hätte man davon wenn man den Menschen einredet die Erde sei keine Scheibe sondern eine Kugel?

...zur Frage

Wie berechne ich den Anstieg des Meeresspiegels?

Hi Leute!

Ich brauche dringend eure Hilfe :)

Die Aufgabenstellung lautet:

Das gesamte Eis der Antarktis schmilzt. Eis wird als halbkreisförmige Platte mit r=2000km und mit der Dicke h=3km angenommen. Der Umfang der Erde ist 40000km und die Erdoberfläche besteht zu 70% aus Wasser. Die Dichte von Eis beträgt 90% der Dichte von Wasser. Man soll nun grob das Volumen des Eises abschätzen und errechnen um wieviel der Meeresspiegel steigt!

Berechnet habe ich bis jetzt: Volumen geschmolzenes Eis: 16.964600km³ (Über Halbzylinder) Fläche der Wasseroberfläche: 509.296.182km²

Nun habe ich keine Wassertiefe, um damit ein Volumen zu errechnen. Und da stehe ich auf dem Schlauch! Wie errechne ich aus einer Fläche und einem Volumen den Anstieg des Meeresspiegels?

Jemand eine Antwort darauf?

...zur Frage

Andere Dichte auf anderen Planeten?

Ich erbitte um euren Rat.

Die Dichte ist der Quotient aus der Masse und dem Volumen eines Körpers. ( p = m/V)

Wenn wir jetzt die Masse eines Körpers bestimmen wollen, wiegen wir ihn ja mit einer Waage. Aber das Gewicht dieses Körpers wird ja durch die Gravitation unseres Planten bestimmt.

Das würde doch bedeuten, das auf Planeten mit anderer Gravitation wie z.b dem Mars Körper weniger/mehr als hier auf der Erde wiegen würden und damit würde sich letztendlich auch die Dichte der Körper ändern.

Ich weiß das Masse nicht gleich Gewicht ist, aber da wir für unsere Dichte Werte die Körper hier auf der Erde wiegen, rechnen wir doch Gewicht/Volumen und nicht Masse/Volumen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?