Dichte eines Gases bestimmen

3 Antworten

Schwefeldioxid (SO₂) hat bei 15°C (288,15K)und 1bar (0,987atm) eine Dichte von 2,73kg/m³. 150°C = 423,15K. Bei einer Erhöhung des Drucks auf 8,0atm erhöht sich auch die Dichte und zwar um das 8,0atm / 0,987atm = 8,105 fache. Bei einer Erhöhung der Temperatur auf 150°C veringert sich die Dichte und zwar auf das 288,15K / 423,15K = 0,681 fache. D. h.:

Schwefeldioxid hat bei 150°C und 8,0atm eine Dichte von 2,73kg/m³ * 8,105 * 0,681 = 15,068kg/m³

Das sind aber nur Näherungswerte, da die ganzen Formeln, mit denen man p, V, T, ρ bei Gasen berechnet, nur für sehr dünne (ideale) Gase zuverlässige Ergebnisse liefern. Genaue Zahlen lassen sich hier nur experimentell bestimmen.

Dafür gibt es Tabellen und Formeln.

Ideale Gase haben bei einer bestimmten Dichte einen bestimmten Druck und eine bestimmte Temperatur.. Kennt man Temperatur und Druck, bleibt als einzige Variable für Dichte. Im einfachsten Fall rechnet man das dann über die Formeln für "Ideale Gase" aus.

Du könntest es über das ideale Gasgesetz versuchen: pv = nRT

23

Und bevor jetzt die Frage auftaucht welchen Wert du für "n" einsetzen sollst: Entweder einfach n = 1 annehmen (Dichte ist unabhängig von der Menge) oder n = m/M einsetzen und nach m/V umstellen.

0
36

Genau: & dann für n=1000 mol das entspricht einer Masse 64Kg (Dichte für Gase wird meist in Kg/m³ angegeben).

Dann die Formel nach V auflösen, P in Kilo-Pascal eingeben; T in Kelvin;

R= 8.31447 J/K*mol; Die Einheit von V ist hier m³

Dann die Dichte als m(64Kg) / V (m³) ausrechnen

0

Was möchtest Du wissen?