Diazepam wann kann ich wieder anfangen?

3 Antworten

Allein die Frage sagt schon, dass dein Suchtproblem deutlich größer ist als dir klar ist.

Und nein, dieses "dann überleb ich die x Nächte ohne um endlich wieder für x Tage was nehmen zu können" funktioniert nicht.

Es gibt va nicht nur die Abhängigkeit sondern auch Toleranz und die dauert Wochen bis sie runter geht, so dass man nicht immer mehr braucht, und mit jedem Intervall bildet sich trotzdem noch Toleranz wenn man es dann über Wochen nimmt.

Benzodiazepine sind KEINE Dauermedikation!

Finde mit deinem Arzt andere Optionen wie zb Trimipramin. Wirkt anders und nicht so direkt, aber hilft bei Schlafproblemen und macht nicht abhängig oder tolerant.

Wenn du einmal in der Woche eins nimmst wirst du keine körperliche Abhängigkeit entwickeln. Aber wie der Vorredner schon schrieb, du willst ja bereits so oft wie möglich dich "wegbeamen" das ist schon seelisch abhängig. Das Problem ist, fast keiner schafft es das konsequent durchzuhalten. Man findet Gründe warum man schon früher was nehmen muss und so dauert es nur etwas länger bis du es wirklich brauchst.

Du hast es ja schon erkannt: Alleine dadurch, dass Du sie regelmäßig nimmst, hat sich schon eine Sucht entwickelt. Benzodiazepine sind Bedarfsmedikamente, die taugen nicht zur Dauermedikation.

Was möchtest Du wissen?