Diazepam und Alkohol, Alkoholiker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Keinesfalls gemeinsam mit Alkohol.

Und wenn du Alkoholiker bist, solltest du das deinem Hausarzt auch sagen.

Sonst kann es leicht sein, dass du dich umbringst.

Tust du mit dem Alkohol zwar schon, aber das dauert ein wenig. Zusammen mit Schlaftabletten geht es schneller.

Wenn du mit dem Saufen aufhörst, dann sind ein Großteil deiner Störungen auch vorbei. Die klingen alle nach Entzugserscheinungen, wenn du dich für den Arzt fit gemacht hast.

Bei mir jedenfalls war es so.

Also: Entgiftung, Therapie und oder Anonyme Alkoholiker. Dann kannst du dir die Tabletten sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich unbedingt deinen Arzt darauf an. Nur der kann dir eine wirklich aussagekräftige Antwort geben. Wenn du das aber nicht möchtest, kannst du auch in eine Apotheke gehen: Apotheker haben auch eine Ausbildung was Wechselwirkungen und sowas angeht.

Ich würde dir aber raten, lieber den Arzt aufzusuchen... auch wenn es dir unangenehm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diazepam darf nicht mit alkohol eingenommen werden, da es sonst die wirkung komplett verfehlt.

Diazepam hilft dir zwar, solange du es nimmst, aber danach sind die angstzustäne wieder da. Das bedeutet du wirst süchtig nach dem zeug sein.

Ich war selbst jahrelang süchtig nach diazepam. Bin da sehr sehr schwer wieder rausgekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?