Diamorphin vs. Methadon, eine Frage an die Pharmazeuten hier

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Unterschied zwischen Opiaten und Opioiden hat FataMorgana ja schon gut beschrieben.

 

Wenn du unter gleichen Verabreichungsbedingungen schreibst ist das schwierig, denn Methadon wird oral effektiv eingenommen während bei Heroin oral nur 6% Wirkstoff aufgenommen werden. Gespritzt ist Heroin effektiver, bringt aber bei Methadon nicht wirklich mehr als oral. Deshalb wird Methadon selten gleich verabreicht wie Heroin außer bei Abhängigen, die auch schon eine sogenannte "Nadelgeilheit" entwickelt haben.

Heroin ist sehr fettlöslich und überwindet sehr schnell die Blut-Hirn-Schranke, vor allem bei intravenösem Konsum. Methadon flutet viel langsamer an und kickt deshalb nicht. Die eigentliche Wirkung von Methadon und Heroin ist sehr ähnlich wie bei allen anderen Opioide untereinander auch. Der Kick einer Droge ist maßgeblich an einer Abhängigkeit beteiligt.

Methadon ist daher aus seiner ähnlichen Wirkung und dem langsamen Anfluten gut als Substitut geeignet.

Erstmal Vergleich Opiat/Opioide: Opiate sind die chemischen Verbindungen, die im Schlafmohn vorkommen und an bestimmte Rezeptoren im Gehirn andocken. Opioide sind die anderen Stoffe, die an die gleichen Rezeptoren andocken, daher auch die gleiche - oder zumindest eine ähnliche Wirkung haben, aber nicht im Schlafmohn enthalten sind. Opioide können durchaus auch natürliche Stoffe sein, aber eben keine Bestandteile von Opium (dem getrockneten Mohnsaft). Die Nachsilbe -oide deutet auf die Ähnlichkeit hin: ein Android ist ja auch ein menschen-ähnliches Wesen...

Heroin (in der Tat = Diamorphin, das ist nichts als ein anderer Name für denselben Stoff) und Methadon unterscheiden sich vor allem in der Verarbeitungsgeschwindigkeit: Heroin dockt sehr schnell an, das erzeugt den Kick, Methado langsam, daher gibt es keinen Kick, sondern nur ein Unterdrücken des Bedürfnisses nach dem Stoff.

 

dankeschön für die ausführliche Antwort!

Liegt es denn tatsächlich an den Stoffeigenschaften, dass Methadon nicht "kickt", oder liegt es daran, dass Methadon in retardierten Tabletten angeboten wird?

Anlass für meine Frage waren übrigens verschiedene Artikel, in denen erwähnt wird, dass Methadon anscheinend bösartige Krebszellen bekämpft, z.b. hier:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=6455

 

und da war meine Überlegung, ob Heroin das vielleicht auch tun würde, aber dieses aufgrund der Rechtslage nicht erfotscht / probiert werden kann.

 

Danke auch für die Erklärung des Unterschieds zwischen Opiat und Opioid, endlich hab ichs verstanden ;)

0

hallo ranja, ein hauptunterschied ist auch die unterschiedliche halbwertzeit der beiden stoffe.methadon liegt bei ca. 12 -18 stunden, du kommst also locker 24 mit einer dosis aus,wobei das diamorphin ähnlich wie bei heroin nur ca. 6-8 stunden wirkt. da diamorphin sehr rein ist, wirkt es auch bis zu 12 stunden. darum mußt du auch 2xtäglichzum programm gehen, morgens und abends.mfg paderquellen73

Gibt es ausser Opiaten (Morphin etc.) noch Alternativen in der Schmerztherapie?

Es gibt ja Schmerzpatienten, die chronische Schmerzen haben. Viele davon nehmen Opiate/Opioide wie Morphin, Fentanyl usw. Gibt es eigentlich ausser dieser Wirkstoffklasse kein anderes Medikament, dass genauso schmerzlindernd ist wie Opioide?

...zur Frage

Drogen gegen Depressionen?

Ich konsumiere Codein, weil ich unter Depressionen hab.

Opiate bzw. Opioide sind wie künstlich zugeführte Endorphine.

Das sind die Dopamin und Serotonin Kicks deines Lebens.

Wenn man wie ich unter Depressionen leidet, ist das ein Kontrast wie Tag und Nacht.

Alles wendet sich um 180°C, wenn man sich vorher komplett leer bzw. traurig fühlt, fühlt man sich nach Codein (generell Opiaten bzw. Opioiden) absolut super.

Man hat diese angenehme Körperwärme, dieses entspannende und gleichzeitig euphorisierende Gefühl.

Man fühlt sich komplett gut, glücklich und lebendig, wo man sich ja vorher so trostlos und leer gefühlt hat.

Alle seelischen als auch körperlichen Leiden sind wie weggeblasen.

Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Tilidin phosphate oder hydrochloride?

Welches dieser Zusammensetzung Phosphate - Hydrochloride in (Retardtabletten mit Naloxon) hält am längsten bzw. Wo liegt der Unterschied?

PS: Bitte hier "KEINE" Diskussionen führen was sich am besten eignet um sie zu entradieren! Hier geht es mir um eine lange wirk Dauer. Vielleicht habt ihr noch tipps was noch alles zu beachten ist um möglichst eine Abhängigkeitsentwicklung entgegen zu wirken.

Werde (höchst) wahrscheinlich in Zukunft eine Operation bekommen die danach vielleicht nur mit einen Opioid ausreichend behandelt werden kann. Andere Opioide kommen für mich nicht in frage!!! Da bei mir sonst die Gefahr eines Serotonin Syndrom besteht.

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Menstruation und der Läufigkeit?

Mich hätte sehr interessiert, was genau der Unterschied zwischen der Läufigkeit bei Hündinnen und der menschlichen Menstruation ist. Ich hoffe auf Eure Antworten :)

...zur Frage

Unterschied der Wirkung von Opiaten und Benzos?

Beide sedieren ja bekanntlich. Bei Opiaten konnte ich bisher immer eine euphorische Komponente feststellen. Wie ist das mit Benzos? Benzos werde ich nicht anrühren (aufgrund des heftigen Entzugs), möchte aber wissen was bei so vielen den Reiz ausmacht das Zeug zu nehmen. Es soll ja unter anderem angstlösend wirken, aber das tun Opiate/Opioide ja auch.

...zur Frage

Kann man den unterschied zwischen Methadon flüssig und Methadicct im Urin nachweisen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?