Diamanten-Glanz/Farben...wie kommt das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weißes Licht ist nicht nur ein einfarbiges Etwas, sondern ein Gemisch aus Licht aller Regenbogenfarben, deswegen ist ja der Regenbogen auch so bunt. In einem geeignet geschliffenen Diamanten werden nun die Lichtanteile der verschiedenen Wellenlängen (das entspricht den versch. Farben des Regenbogens) an den Kristallflächen verschieden gebrochen, so dass die Farben teilweise "entmischt" in unserem Auge ankommen.

Diesen Farbeffekt kannst Du gut erkennen, wenn Du durch ein Glasprisma schaust. Manchmal erzeugen auch "schlechte" Lupen um die betrachteten Gegenstände solche bunten Rändereffekte.

0

Das Licht wird gebrochen und dadurch schimmert es in tausend Farben. Dieses wird durch ganz spezielle Schleiftechniken herausgearbeitet.

Diamanten sind ja wie eine Art "Glas" und zersetzen das Licht in ihre bunten Bestandteile.. siehst du ja auch bei einem Regenbogen, wenn das Licht durch Regentropfen gebrochen wird.. dann haste von Infrarot bis Ultraviolet alles da..

Was möchtest Du wissen?