Wie funktioniert die SP3 Bindung beim Diamanten?

2 Antworten

Du bist Gold-Fragant, mit 32 hilfreichsten Antworten. Von daher solltest du wissen, dass eine passende Antwort immer auf dem Kenntnisstand des Fragestellers aufbaut. Und in vielen Fällen auch auf dem Erahnen, wo der Fragesteller eine Klippe oder sogar einen Fehltritt hat.

Ich kann dir meinen Kenntnissatnd mitteilen. Das 2s-Orbital hat bis auf den kleinen Teil innerhalb der (kugelschalenförmigen) Knotenfläche nur ein Vorzeichen. Die 2p-Orbitale haben Hantelform, mit einer Knotenebene durch den Atomkern, jeweils in X-, Y- und Z-Ebene. Und mit an der Knotenfläche wechselndem Vorzeichen.

Ich habe gelernt, dass die Einzellösungen der Schrödingergleichung mit Kombinationen gleichwertig sind. Und die Orbitale werden erst addiert, MIT Vorzeichen, BEVOR man sie interprtiert, als Elektron.

So komme ich recht zwanglos zu sp-, sp2- und sp3-Hybridisierungen, und zu einem Verständnis der Chemie, das teils sehr pragmatisch ist. Das ist wie mit dem uralten Witz über Ingenieure. Der von der FH weiß nicht, warum seine Brücke hält, der von der Uni kann aber genau begründen, warum seine eingestürzt ist.

In diesem Forum ist das nie ein Thema, man ergänzt und respektiert sich. Mal ist die Antwort eines Schülers Hilfreich, mal die eines Professors, um ihn mitzunehmen. Aber wo sollen wir dich abholen, außer beim "Ist halt so"?

Vielen Dank für die Erklärung!

0

Was soll denn da funktionieren? Es ist eine Atombindung, eine KOVALENTE Atombindung, und das Modell der Hybridisierung erklärt, warum alle vier Bindungen von Kohlenstoff in Diamant energetisch gleich sind. Daher sp3. Kannst du alles selber nachlesen.

Was möchtest Du wissen?