Dialektische Erörterung Soziale Netze?

1 Antwort

Soziale Netze haben keine Vorteile. Nicht umsonst werden sie allgemein als asoziale Netzwerke bezeichnet.

Ein Vorteil würde ja bedeuten, dass dadurch irgendetwas besser ist, als in meinem realen Umfeld. Oder zumindest würde es bedeuten, dass mir dadurch Möglichkeiten eröffnet werden, die ich sonst nicht hätte. Das ist definitiv nicht so.

Nachteile?

  1. Man begegnet ständig Leuten, die kein Leben haben - die also ihre gesamte Freizeit innerhalb solcher Netzwerke vergeuden und dabei vollkommen das reale Leben um sie herum aus den Augen verlieren.
  2. Man läuft selber Gefahr, zu der unter 1.) beschriebenen Gruppe zu gehören.
  3. Man gerät sehr leicht unter einen selbst auferlegten "Sozialzwang". Oft werden sofortige Kommunikation und ständige Erreichbarkeit vorausgesetzt.
  4. Man setzt sich der Gefahr von Cybermobbing aus. Mindestens ist man Anfeindungen ausgesetzt, zu denen Personen im realen Leben viel zu feige wären.
  5. Die Leute, denen man zu begegnen glaubt, sind allzu häufig nicht real, sondern präsentieren ein Alter-Ego.
  6. Informationen sind in aller Regel unzuverlässig - häufig auch bewusst falsch.
  7. Man verlernt die korrekte Rechtschreibung, weil die Rechtschreibung in asozialen Netzwerken im Allgemeinen vernachlässigt wird.

Mein Fazit: Asoziale Netzwerke können einen gewissen Unterhaltungswert haben. Sie können unter Umständen auch die Kommunikation mit Menschen, die einem im realen Leben nahestehen, erleichtern. Aber auch hier gilt "Die Dosis macht das Gift".

Was möchtest Du wissen?