Diagonal Inkasso Telefonterror

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für alles was über deine Telefonrechnung abgerechnet wird ist dein Telefonprovider der Ansprechpartner. So steht's im TKG!

Ich werde die hauptforderung und auch die mahngebühren von vllt 10-15 euro extra zahlen 

Wieso?? Hast du 4-6 Mahnbriefe bekommen oder warum willst du so viel zahlen? 2,50 € pro Brief ist absolute Obergrenze für pauschale Mahngebühren.

Wegen der Telefonbelästigung würde ich bei der Polizei Strafanzeige stellen wegen Nötigung und evtl. versuchtem Betrug (§ 263 StGB).

Auch kannst du denen schriftlich die telefonische Kontaktaufnahme untersagen und bei Zuwiderhandlung eine einstweilige Verfügung androhen.

Stimme zu. Würde mit der Nachricht vom AB ("Wir hören erst auf, wenn sie zahlen") zur Polizei und Strafanzeige erstatten.

Ansonsten nichts tun. Die werden schon Briefe schicken, wenn sie was wollen. Deren Problem ist eher, dass die deine Adresse nicht kennen und hoffen du verplapperst dich bei einem "Datenabgleich".

Ruf dort nicht zurück. Sperre die Nummer in deinem Telefon und gut ist.

1

Ich habe nicht einen einzigen brief von denen bekommen das ist ja der witz. Sieh hat mir das beim rückrüf gesagt also war es nicht auf dem AB :/

0
@TheChris80

Man kann den Spieß auch umdrehen. Bei denen "Telefonterror" veranstalten. In der Form, dass man die Festnetznummer anruft, so 2-3 mal täglich. Dass man die höflich fragt, wieso sie einen ständig abends telefonisch belästigen. "Nein, ich nenne nicht meine Postadresse, die haben sie ja bereits. Sie rufen mich täglich an und drohen mir, dass der Telefonterror erst aufhört, wenn irgendeinen Unsinn bezahle. Ich gehe zur Polizei wenn das nicht aufhört."

Solange bis das Inkasso entnervt aufgibt. Das funktioniert durchaus. Nicht aufbrausend sein und nicht drohen.

weitere Alternative: Vielzahl der Anrufe aufschreiben, sich weinerlich geben, damit die Inkasso-Mitarbeiter denken, sie könnten dich weiterhin einschüchtern. Aber nie die Adresse verraten oder etwas zugestehen. Stattdessen Gesprächsprotokoll anfertigen und ggf. sogar einen Zeugen hinzuziehen. Wenn man genug Material hat, ab zur Polizei damit.

1

Die sollen dich in Ruhe lassen. Die Firma hat überall schlechte Bewertungen, weil sie die Firmen die die Forderung anmelden nicht überprüfen usw. Geh einfach nicht mehr ran ans Telefon.

Das habe ich schon unddann labern die mir den AB voll. Meine fruendin weiss jetzt auch schon bescheid obwohl sie damit nix zu tun hat.

1
@TheChris80

Hier ist meiner Meinung nach die Grenze zur Strafbarkeit überschritten.

Ab zur Polizei, anzeigen. Dann Anwalt aufsuchen und einen Eilantrag auf einstweilige Verfügung stellen.

0

Kleines update. Ich habe dort mal angerufen und denen mit Anzeige nach §240 StGB gedroht.(nötigung - da ich nicht weiss ob das gerechtfertigt ist habe ich betrug weggelassen))

Sie sagt mir am Telefon "Ich kann die Anrufe nicht einstellen bis der Betrag beglichen wurde." und zeigt sich ziemlich unbeeindruckt.

Die scheinen sich ihrer sache ziemlich zu sein.

Leider war ich so dumm und habe vergessen auf meinem Handy die Taste fürs aufnehmen zu drücken um das gespräch auf zu zeichnen.

Könnte mir eine Liste meine Festnetzanbieters behilflich sein ?

Muss man Inkassokosten trotz Zahlung der Hauptforderung zahlen?

Ich hatte bei Amazon bzgl einer Rechnung noch fragen. Da Amazon nie geantwortet hat, sondern nur Mahnungen geschrieben hat, konnte ich nicht Frist gerecht zahlen. Am 07.09. habe ich die Hauptforderung in Höhe von 14 Euro bei Amazon beglichen, am 08.09. kam es bei denen an. Aber in der selben Woche kam ein inkassoschreiben (datiert auf 08.09.) Dass knapp 40 Euro verlangt da ich nicht gezahlt hätte, später senkte sich Es auf 30 Euro da sie die Zahlung berücksichtigt hatten.

Meine Frage: muss ich das Inkasso bezahlen obwohl ich am selben tag alle fälligen kosten gezahlt habe? Wenn nein, auf welches Gesetz kann ich da setzen? Laut einem unabhängigen Inkassounternehmen (hat mit der Sache nichts zu tun) gilt die Forderung des Inkassos bei Überschneidung von Zahlungseingang und schreiben vom Inkasso als ungültig. Kann jemand da helfen?

...zur Frage

Ist das Abzocke von der Diagonal inkasso?

Hallo, ich habe mitte oktober 2011 eine call to pay dienstleistung der firma Micropayment in anspruch genommen (4,99€) die lastschrift meines internet anbieters ging jedoch zurück und ich hab vergessen eine neue überweisung zu machen. dann kahm eine Mahnung von micropayment ( 4,99€ + 7,50€ mahngeb. + 5,00€ nebenkosten = 17,49€ ) ich hatte dann aber kein geld und rief dort an das ich frühstens ende dezember anfang Januar eine überweisung machen kann. kein problem wurde mir versichert. Überweisung getätigt am 02.01.2012 ( 17,49€ mit quittung) kurz darauf bekomme ich der Diagonal inkasso post MAHNUNG ( Hauptforderung 9,99€ , inkassokosten 34,50€, auslagen 21€ = 65,54€ ) Ich hab sofort da angerufen und den klar gemacht das ich an Micropayment überwiesen hab. am nächsten tag noch ein brief der Diagonal diesmal eine Nachforderung von 48,50€ mit dem Text ``Sie befanden sich gem. § 286 BGB in zahlungsverzug und haben dadurch anlass zu unser beauftragung gegeben. Erst durch unsere zahlungsaufforderung haben Sie - zumindest einen Teil der Forderung bezahlt. Sie habem gem.§280 BGB den unserer auftraggeberin entstandenen schaden zu ersetzen. Wir weisen daraufhin , dass sie durch die geleistete zahlung die Forderung bereits anerkannt haben.´´ Das kann aber nicht sein da ich vor dem brief überwiesen habe und auch gar nicht auf deren Konto sondern das von micropayment. was kann ich jetz tun?

...zur Frage

Justitia Inkasso Betrüger?

Guten Tag, ich habe heute Post von einem Inkassobüro erhalten namens Intrum Justitia. Es ist die erste Zahlungsaufforderung dieser Inkasso Firma, die Hauptforderung betrug 15,62 Euro nun wollen sie 100, 96 Euro. Ich bin sicher dieser Betrag ist zu hoch und wollte fragen wie hoch die Summe ist die ich maximal zahlen muss vielen Dank. Mfg M. ROHLAND

...zur Frage

Mahngebühren auch nach bezahlter Hauptforderung rechtens?

Hallo, Ich habe eine Zahlung verspätet per Überweisung getätigt. Nachdem die Überweisung raus war, bekam ich am nächsten Tag Post vom Inkasso Büro, was beauftragt wurde. Die Zahlung ging dann einen Tag später beim Gläubiger ein. Dabei ging es um ca. 14 Euro. Nun will das Inkasso Büro weiterhin das Mehrfache abzüglich der Hauptforderung. Ist dies Rechtens? Auch wenn ich noch den Überweisungbeleg habe, dass ich die Zahlung getätigt habe bevor ich von Inkasso in Kenntnis gesetzt wurde? Kurz um, soll ich lieber zahlen oder nicht?

...zur Frage

Inkasso kosten gerechtfertigt zu hoch?

Meine Hauptforderung war 488€ und ich habe ein Brief vom Inkasso bekommen + 90€ Gebühr. Hab erstmal die Hauptforderung bezahlt an den Gläubiger. Muss ich die Inkasso Gebühr zahlen? Ist das gerechtfertigt 90€? Ist ja sehr lukrative 90€ für ein Brief

...zur Frage

Was passiert mir wenn ich die Inkasso Mahngebühren nicht bezahle?

Und zwar hatte ich etwas nicht gezahlt und habe dann Post von Inkasso bekommen . Hauptforderung plus Mahnkosten.

Die Hauptforderung habe ich beglichen aber ich sehe es nicht ein die Mahnkosten / Bearbeitung zu bezahlen immerhin 50€ .

Was kommt da auf mich zu wenn ich sie Mahnkosten einfach nicht zahle , und bin ich dazu überhaupt verpflichtet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?