Diagnose Schizophrenie - ICD-10 oder DSM- IV?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi  Mensch0115,

soweit mir bekannt sind diese zwei Klassifikationssysteme fast gleichwertig. Beide erfüllen den selben Zweck, Diagnosen für nachgeordnete Verwendungszwecke zu klassifizieren :)  In Deutschland wird meist der ICD-10 verwendet und es reicht eins der Systeme zu nutzen, inhaltlich sind sie sehr ähnlich, nur die Art wie die Sachen dort "einsortiert" werden ist unterschiedlich.

Bei google kannst du nach medizinische klassifikationssysteme suchen, dann findest du auch noch infos. Hoffe das hilft dir weiter

 Vg

Skippi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also in Deutschland benutzt man das ICD-10 und in America zum Beispiel das DSM 5. Der einzige Sinn ist, dass man als Therapeut die Behandlung über die Krankenkasse abrechnet. Denn in der Realität gibt es kaum eine Krankheit, die immer genau nach Lehrbuch abläuft und alle Kriterien erfüllt.

Die beiden Manuals dienen nur als Anhaltspunkt um die Diagnosestellung zu erleichtern.

Das DSM 5 ist übrigens ausführlicher und leichter zu Handhaben, als das ICD-10 (meine Meinung), aber wie gesagt in Deutschland nehmen wir das ICD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bikerin99
07.05.2016, 13:26

Das DSM 5 ist die amerikanische Form der Diagnosestellung. Der ICD 10 ist die internationale Form, in Österreich wird auch der ICD 10 verwendet.

1
Kommentar von km11111
08.05.2016, 08:28

Der Sinn besteht darin, dass man für eine Behandlung eine Diagnose benötigt. Gerade bei einer Schizophrenie ist es wichtig, dies differenzialdiagnostisch sauber herauszuarbeiten, da eine Behandlung sonst aus vielerlei Gründen problematisch wird, nicht zuletzt lebenseinschränkend auf der einen Seite und lebensbedrohend auf der anderen sein kann.

1

Was möchtest Du wissen?