Diagnose: C55 Bösartige Neubildung des Uterus - Teil nicht näher bezeichnet

3 Antworten

Das Mediastinum (Mittelfell) befindet sich im Bauchraum in der Nähe der Wirbelsäule. Diese Diagnose kann nicht der Hautarzt stellen, sondern der Gynäkologe (der Operateur) oder ein Radiologe.

Ja finde es auch sehr merkwürdig dass der Hautarzt so eine Diagnose stellt - zumal er die gerötete Hautstelle (das Esypirel) nur äußerlich sich angesehen hat. Wie kann er sowas reinschreiben? Das versetzt einen automatisch in Panik :-( außerdem meint er ein rascher Besuch beim Gynäkologen wäre ratsam (wo sie ja zum Glück morgen hingehen kann).

0

C55 ist der ICD-Code für Gebärmutterhalskrebs. Das Mediastinum (der Teil des Brustkorbs, in dem Herz, Speiseröhre, Aorta und noch einiges anderes liegt) hat damit nichts zu tun - tippe mal auf Dreckfuhler. Wenn derjenige in Deinem "nahen Unfall" nicht gerade einen Rückfall hat, bezeichnet es ebendenselben Tumor (der ja in der Zwischenzeit offensichtlich erfolgreich behandelt wurde). ICD steht für die International Classification of Disease, also die Internationale Krankheitsklassifikation, die gerne in Deutschland verwendet wird, um Diagnosen für Statistiken zu verschlüsseln. Das macht das Ärzteleben so richtig sinnvoll...

Das 'nicht näher bezeichnet' wird in der Klassifikation verwendet, um verschiedene Tumorarten in der gleichen Untergruppe zu erfassen.

Nicht näher bezeichnet bedeutet, das nicht genau gesagt werden kann, um was es sich genau handelt... Wurde denn eine Probe entnommen?

Nein, der Depp von Hautarzt hat die gerötete hautstelle nur mit seinen Augen begutachtet.

0

Hodenkrebs/Krankschreibung/Krankengeld

Hallo zusammen, ich hatte im Dezember die Diagnose Hodenkrebs bekommen. Eigentlich ist mit der Entnahme des Hodens schon alles gelaufen. Habe zusätzlich ein Implantat bekommen. Die Heilungszeit gestaltet sich jedoch schwierig. Ich habe immer noch einen Blutguss im Hodensack und das tut mir bei Belastung weh. In Behandlung bin ich bei einem Urologen. Der hat mich nach dem Krankenhaus 2 Mal arbeitsunfähig geschrieben, jeweils für 2 Wochen. Ab nächster Woche Dienstag würde ich Krankengeld bekommen. Mein Arzt nimmt mir meine Schmerzen irgendwie nicht ab. Ich bin niemald der auf der faulen Haut liegt, jedoch vermute ich, dass er mich nicht ins Krankengeld rutschen lassen will. Ich schaffs einfach noch nicht. Was passiert, wenn ich einen Tag vor Krankengeldbezug plötzlich den Arzt wechsle? Wird dann die Krankenkasse mißtrauisch? Es ist ja nicht gelogen - aber ich glaube ich komme da nicht mehr klar. Mein Hausarzt kündigte mir an mich weiter krankzuschreiben, wenn es der Urologe nicht tut - nur wie ist das mit der Diagnose. Diese müsste bösartige Neubildung lauten. Eigentlich möchte ich nur noch ein, zwei Wochen Genesungszeit und dann wieder arbeiten. Von null auf 100 geht auch nicht gleich. Ich habe einen Job wo ich den ganzen Tag stehen muss.

...zur Frage

F60.9 - Bedeutung?

Ich habe auf Grund von Suizidgedanken einen 3 wöchigen Aufenthalt in der Psychiatrie hinter mir. Gestern wurde ich entlassen und habe meinen Entlassungsbericht erhalten. Neben den Diagnosen "schwere Depressive Episode" und "Bulimia Nervosa" (die ich auch schon zuvor erhalten habe und wegen welchen ich auch ambulant in Therapie bin) erhielt ich die Diagnose "Persönlichkeitsstörung, nicht näher bezeichnet". Ein Pfleger auf der Station deutete mal an dass ich Symptome einer borderline Persönlichkeitsstörung aufweise, die Psychologin der Station wies mich darauf hin dass mein "Urvertrauen" womöglich durch meine Eltern gestört sein könnte und ich wurde oft auf meine schüchterne Art angesprochen die mich sehr jung wirken lässt (bin allerdings auch erst 18). Nun frage ich mich was die Ärzte womöglich damit genau meinen. Weil ich weder darauf direkt angesprochen wurde noch wurde die Diagnose im Entlassungsbericht weiter erläutert. Ich würde mich sehr über Antworten freuen, danke im Voraus :)

...zur Frage

Welche Chancen gibt es für einen ÄvPS'ler?

ÄvPS = ängstlich - vermeidende Persönlichkeitsstörung, also Menschen, die krankhafte Angst vor sozialen Situationen haben und jeder Menschenkontakt als psychisch quälend empfunden wird. Welche Berufsmöglichkeiten gibt es, mit Abitur? Bietet der Staat irgendwelche Vorteile für den kranken Menschen? Die Persönlichkeitsstörungen, vor allem die ängstlich-vermeidende, sind fast unheilbar. Man müsste sich extrem lange therapieren lassen und selbst da ist keine Garantie, dass man davon geheilt wird, denn es ist sozusagen fast Teil der Persönlichkeit und einfach eine Krankheit. Wenn man die offizielle Diagnose hat, kann man da irgendwas machen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Krebs und Krabbe?

liegt es vielleicht an der größe oder hat es vielleicht mit der gattung zutun??

...zur Frage

Hyperlordose (Hohlkreuz) und Osteochondrose, wie kann sich das Entwickeln, heilen oder kaputtgehen?

Auf den Rezept für die Krankengymnastik steht der Befund so geschrieben:

Diagnose mit Leitsymptomatik, gegebenenfalls wesentliche Befunde:

Kreuzschmerz - Osteochondrose der Wirbelsäule, nicht näher bezeichnet: Lumbalbereich - Funktionsstörungen / Schmerzen durch Gelenkfunktionsstörung, Gelenkblockierung (auch ISG oder Kopfgelenke)

Gegebenenfalls Spezifizierung der Therapieziele:

Funktionsverbesserung, Schmerzreduktion durch Verringern oder Beseitigen der Gelenkfunktionsstörung - Erlernen eines Eigenübungsprogrammes

Diagnose: Hyperlordose

Indikationsschlüssel: WS2a

ICD-10-Code: M54.5G

ICD-10-Code: M42.96G

Was kann ich da in meinen Fall falsch machen an Tätigkeiten und Sportarten? Bei wem ist das alles schonmal schlimmer / besser geworden? Wird daraus ein Bandscheibenvorfall?

...zur Frage

Darf man mit der Diagnose mit zu Feuerwehreinsätzen?

Hallo, darf man, wenn man mit der Diagnose "F 32.9, Depressive Episode, nicht näher bezeichnet", krankgeschrieben ist, mit zu den Einsätzen der freiw. Feuerwehr fahren? Vorausgesetzt, man ist Mitglied der freiw. Feuerwehr.

Vielen Dank im voraus,

TheTessy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?