Diätferien/Abnehmcamp für Jugendliche in Deutschland?

6 Antworten

Selbst wenn du ein solches Camp finden solltest: wie geht es danach weiter?

Würden deine Eltern dich unterstützen, dann dein neues Gewicht zu halten oder würden die weiter wie bisher essen und du müsstest deinen "Plan" einhalten?

Das Problem ist bei diesen Camps: sie entsprechen nicht deinem Alltag.

Ich finde es besser, seinen Alltag bzw. seine Einstellung dazu zu ändern.

Ich habe eben gelesen, dass deine Mutter keine Unterstützung ist. Dann dürfte das Camp auf längere Sicht so gut wie nichts bringen. Es sei denn, deine Mutter wacht auf.

Einfach Joggen gehen oder Fahrrad fahren und Ernährung umstellen. Bei mir hats auch geklappt

Das ist eine ganz einfache Sache in unserem Land: Du gehst zu Deinem Kinderarzt. Wenn der auch der Meinung ist so ein mehrwöchiger Aufenthalt wäre gut dann beantragt er eine entsprechende Kur. Die gibt es bei uns. Allgäu fällt mir ein aber frage mich nicht nach dem Namen und noch die eine oder andere weitere Gegend. Als Jugendliche sind wir Menschen ja noch nicht ausgewachsen. Deshalb ist auch der Kinderarzt sinnvoller Weise für uns zuständig.

Ansonsten ist es ganz gut dass es solchen Unsinn nicht auch noch gibt. Du bist im Wachstum. Der Körper braucht da nun mal mehr Energie. Ausgewachsen bist Du erst mit 22. Wir haben schon so mehr als genug Essstörungen in diesem Land die dann wirklich viel Geld in der Behandlung kosten. Irgendwelche solche Angebote außer all dem Müll der eh schon in der Gesellschaft kursiert brauchen wir nicht auch noch.

Was möchtest Du wissen?