Diätetische Ernährung bei Hunden - Was soll ich meinem Hund genau geben?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

ein hund sollte immer langsam abnehmen. jede radikalkur ist ungesund. der hund ist ja auch nicht in drei wochen fett geworden. überprüfe, ob deine fütterung artgerecht ist- www.feedmydog.de und gönne deinem hund mehr bewegung. dann wird es schon werden. auch das körperliche training natürlich langsam steigern, gerade dicke hunde können probleme mit dem bewegungsapparat bekommen.

Der Hund oben soll 7 Kg. abnehmen. In ca. 6 Monaten müssten diese bei Konsequenz der Vergangenheit angehören. Hund abnehmen lassen ist leichter als bei uns Menschen. Bewegung nur langsam steigern bis zur Normalbewegung dann bei Normalgewicht. Herz- & Kreislauf wie auch Gelenke profitieren von jeden Kilo weniger!

0

danke für den stern

0

Es gibt das sogenannten Light-Futter, sollte man aber auch nicht zu viel geben. Natürlich braucht er sehr viel Bewegung, denn ein Jack-Russel ist kein Sofahund, er braucht halt sehr viel Bewegung. Evelin51

Einen Hund im Gewicht zu reduzieren ist ganz einfach: Futterration einfach halbieren!! oder zumindest deutlich reduzieren. Keine oder ganz wenig Leckerchen zwischendurch

Schon ist er normalgewichtig! Dabei bleiben und Hund regelmässig bewegen! Dazu brauchts kein "Diätfutter"!

Am besten du kochst für deinen Hund erst einmal selber. Gebe deinen Hund im Wechsel : Rindfleisch, Pute, Hähnchenfleisch gekocht ohne Haut, Fisch, Reis ,Kartoffeln gekocht .Kannst auch einen Kartoffelbrei mit Wasser anrühren. Gemüsse mit untermischen aber püriert. Blumenkohl roh oder gekocht ,Broccoli roh oder gekocht. Möhren ,Spinat, Zuchini. Feldsalat .Mit untermischen ins Futter Frischkäse, Hüttenkäse, Joghurt,Vorallem viel Bewegung .

wie wäre es stattdessen mit getreidefreiem barfen. dann tut man dem hund noch etwas gutes. und den reis, das kartoffelpü und co kann man getrost weglassen. macht nur fett.

0

@cobold123 Woher weißt du das? Das gleiche hat mein Tierarzt mir nämlich auch erzählt :D

0

Ein übergewichtiger Jack-Russell ??? Das sind absolut pfiffige aktive Kerlchen. Wie kommt es, dass deiner so dick ist ???

Gib ihm demnächst Diätfutter oder halbier seine tägliche Futterration. Außerdem solltest du ihn mehr auspowern !!! Mehr Spziergänge, Joggen, Suchspiele, Apportieren, Hetzspiele, Hundesport, .... Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich bin mir sicher du findest ein paar gute Möglichkeiten deinen Hund zu beschäftigen und Spaß zu haben mit ihm.

Dein Hund scheint absolut zu wenig Bewegung zu bekommen. Unsere Piwi wiegt auch um die sieben Kilo, ist aber nicht dick. Sie hat stark ausgeprägte Muskeln mit ca. 5mm Fett am Bauch. Fütter dem Hund hochwertiges Futter, der Link von Neufiliebe ist super. Und Bewegung, Bewegung, Bewegung! Von Diätfutter lass besser die Finger-die Menge machts!

Ich barfe meinen Hund, informiere Dich mal darüber. Damit kann man genauso einen Ernährungsplan erstellen. Barf ist die reine Rohfütterung von rohem Fleisch (kein Schwein!) und rohem Gemüse. Ich habe schon einiges zu diesem Thema hier bei GF. beantwortet. Lasse zudem mal Leckerlies weg. Langsam die Futtermenge reduzieren.

Wenn der Hund zu dick wird, muss er halt mal WENIGER Futter bekommen und nicht so viele Leckerchen zwischendurch. Einer unserer kastrierten Rüden neigt auch dazu, die Taille ab und zu mal zu verlieren und wenn mein Mann füttert, dann ist er immer sehr großzügig, weil es der größte Hund im Rudel ist. Man muss sich nur vor Augen halten, dass man einen Hund nicht über das Futter lieben sollte und dass man ihm keinen Gefallen tut, wenn man ihn zu üppig füttert. Lieber dafür mehr Bewegung verschaffen, das ist auch Liebe. Wenn's nur der eine Hund wäre, könnte ich ja sagen, ich koch ihm was. Aber erfahrungsgemäß fahren Hunde alle auf selbst gekochtes VÖLLIG ab, daher würde ich selbst kochen allenfalls dann, wenn ich einen Hund hätte, der zu dünn ist und /oder aus irgendwelchen Gründen das Futter nicht mag. So ein Jack Russel frißt ja nicht so arg viel, daher mein Rat: Nicht selbst kochen, sondern einfach nur das Futter für mehrere Wochen etwas reduzieren und die Leckerchen ebenfalls.

Wieso futter selbst kochen? Roh ist besser und keine Arbeit...

0
@TygerLylly

Ich barfe meine Hunde auch und sie sind schlank, gesund und aktiv. Mein Rat bezog sich auf den Vorschlag einer der Ratgeberinnen hier, sie soll ihrem Jack Russell mageres Fleisch mit Reis kochen. Eine unserer Hündinnen war als Welpe und Junghund ein ausgesprochener "Suppenkasper" und infolgedessen sehr dünn, so dass es schon peinlich war, dass wir von manchen Leuten gefragt wurden:"Um Himmels Willen, was HAT DER HUND DENN??? Ist er krank?" Dieser Hündin (und dann gerechtigkeitshalber auch der anderen Hündin, die eigtl. problemlos alles fraß,) habe ich dann immer was Leckeres gekocht oder gebraten und übers normale Futter gegeben, weil das für die das Non-plus-ultra war und sie dann sehr gerne ihren Topf geleert hat, weil es halt so schmeckte und roch, wie das Futter ihrer Rudelchefs. =)

0
@TygerLylly

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, ne? Ich barfe meine Hunde, bzw. gebe als Ergänzung zum Barf an drei Wochentagen hochwertiges Trofu (Real Nature) Es ging 1. um den Ratschlag einer anderen userin hier, dem übergewichtigen Hund was zu kochen (=Unsinn) und 2. dann in meiner Erklärung diesbezüglich um eine meiner Hündinnen, die weder Rohfütterung, noch Trofu als Junghund mochte. Für die habe ich dann etwas gebraten oder gekocht, damit sie überhaupt was fraß. Okay? =)

0

Wenn der Hund gesund abnehmen soll, braucht er weiterhin alle Proteine (inbes. die ess. AS), Vitamine und Mineralstoffe für den (langsam abnehmenden) Erhaltungsbedarf, aber insgesamt in der Ration weniger Energie (in MJ/ME bzw UE gerechnet, nicht als Bruttoenergie!).

Bei seriösen Futtermitteln steht sowas drauf, und mehr als 1,6 bis 1,7 MJ/ME /Tag bei angemessener Bewegung sollten es nicht sein, bis er wieder das Normalgewicht hat.

misch ihm haferflocken unters futter nimm aber nur 30% futter und den rest die flocken sie sättigen zwar aber der hund nimmt nicht zu

Ein Jack Russel ist eigentlich ein Vollpowerhund.

Er braucht viel Bewegung und Auslauf .....

Das mal Vorweg

Wenn du selber Kochen willst, mach Reis und besorg dir vom Schlachter Hühnerhälse und Rindfleischabfälle.

Du kannst Reis mit Hünchen kochen oder das Rindfleisch roh füttern.

Am wichtigsten ist aber die Bewegung!

Was dem Hund fehlt ist bewegung! das ist ein jagdhund, klar das er da verfettet wenn er mehr frisst als er verbraucht.

Was und wieviel genau fütterst Du ihn derzeit?

leckerchen weglassen

Was möchtest Du wissen?