Diätcola und andere Diätprodukte machen mich extrem hungrig!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nehmen wir Zucker zu uns, produziert die Bauchspeicheldrüse Insulin. Durch Cola light wird der Drüse vorgegaukelt, dass man Zucker zu sich nimmt. Sie produziert also Insulin. Um das alles wieder auszugleichen bekommt man Hunger. Normale Cola ist demnach gesünder als die anderen Sorten. Beim abnehmen sollte man jedoch darauf verzichten oder nur selten konsumieren.

Es gab schon mehrere Untersuchungen das Lightprodukte und Diätprodukte nichts bringen. Wenn man abnehmen möchte öder sein Gewicht halten will, dann sollte man sich ausgewogen ernähren und Lebensmittel durch andere (gesündere) Lebensmittel ersetzen. Bei mir hat es ganz gut geklappt. ich habe meine Ernährung umgestellt bzw. optimiert. Es ist nicht einfach, doch mittlerweile bin ich stabil :-) n einem Reformhaus wurden mir u.a. auch Lebensmittel und Nahrungsmittel von P.Jentschura empfohlen. Sie sind Zuckerfrei und frei von sämtlichen Zusätzen. Ich kaufe sie hier in diesem Onlineshop http://www.bio-thek.de/ , da er eine große Auswahl hat und günstiger als mein Reformhaus.
Jedoch musst Du schauen was für dich und Deine Familie das richtige ist.

Finger weg von diesen "Zero" Getränken,allgemein sind diese angeblichen Diätprodukte totaler Müll,sag deiner Mutter anstatt weiterhin Süßes Zeug zu kaufen in der "Diät" Form soll sie es ganz sein lassen,davon nehmst du nicht ab und gut ist es für dich auch nicht.

Wenn du abnehmen willst,setz dir ein paar Prioritäten und verzichte auf sowas.

Natürlich kann man damit abnehmen, da derartige Getränke energiearm sind, während normale Cola sehr viel Zucker enthält und somit auch Energie. Natürlich ist Wasser immer die bessere Wahl, aber in diesem Punkt sind Coke Zero und Co definitiv eine Alternative.

1
@anonlikestrains

Informier dich mal über die Cola Zero und Aspartam.

Und selbst wenn das nicht stimmt,ich bleib dabei,Die Produkte in ihrer normalen und Diät Form sind meiner Meinung nach Schmodder.

( Und nein ich bin nicht so jemand der nur Wasser trinkt falls das so rüberkommt,ich habe sogar ein Recht großen Konsum an Cola etc )

0
@Alpay1997

Ich habe mich informiert, aber danke für deine Sorge.

"Und selbst wenn das nicht stimmt,ich bleib dabei"

Damit disqualifizierst du dich für jedwede sachliche Diskussion, immerhin wäre genau dies die Grundlage dafür.

0

Die Blundel/Hill-Hypothese besagt, dass durch Süßstoffe ein Hungergefühl entsteht, diese gilt allerdings weitesgehend als widerlegt. Allerdings kann es durchaus sein, dass du dir das nicht einbildest, außer du kanntest diese These bereits und "redest dir das ein".

Siehe dazu auch:

"Blundell/Hill-Hypothese zur appetitsteigernden Wirkung[Bearbeiten]

Im Jahr 1986 berichtete das britische Forscherteam Blundell/Hill im Magazin The Lancet von einem Versuch, bei dem die Testpersonen nach dem Trinken von mit Süßstoff angereichertem Wasser über stärkere Hungergefühle berichteten als nach dem Trinken derselben Menge reinen Wassers. Es wurde jedoch nicht ermittelt, wie viel die Testpersonen später tatsächlich aßen. Seitdem haben zahlreiche Studien die mögliche Wirkung von künstlichen Süßstoffen auf Appetit und Hunger untersucht. Außer Blundell/Hill fand nur eine Studie Hinweise auf eine appetitsteigernde Wirkung, und zwar bei einem Test mit Kaugummi.[2][6] Eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2007 listet 19 Studien auf, von denen drei eine appetitsteigernde und drei eine appetitmindernde Wirkung angeben, alle übrigen ergaben keinen Einfluss von Süßstoff auf Hunger und Kalorienaufnahme.[6]

Mit Bezug auf Blundell/Hill wurde die Hypothese aufgestellt, dass Süßstoffe ebenso wie Zucker eine verstärkte Ausschüttung von Insulin kurz nach ihrer Aufnahme bewirkten (cephalische Insulinreaktion), obwohl diese im Gegensatz zu Zucker und Kohlenhydraten dem Körper keine Glucose zuführen. Kurze Zeit später komme es dann zu einem starken Abfall des Blutzuckerspiegels, was die Hungergefühle erkläre. In mehreren Versuchen wurde jedoch dieser Effekt nicht bestätigt,[6] allerdings zeigt eine Studie aus dem Jahr 1998, dass verschiedene Süßstoffe mit einer bitteren Geschmackskomponente (Natriumsaccharin, Natriumcyclamat, Steviosid und Acesulfam-K), nicht jedoch Aspartam, an isolierten Ratten-Pankreas-Inselzellen die Insulinausschüttung statistisch signifikant steigern. [7]"

wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fstoff#Blundell.2FHill-Hypothese_zur_appetitsteigernden_Wirkung

Hunger nach Diätcola sollte normal sein. Das liegt an den Süüssstoffen da drin. Trink doch Tee oder Kaffee oder Wasser oder...

Das doofe an Diät-Produkten ist, dass sie dich nicht "umerziehen". Es geht ja darum, so blöde Gewohnheiten wie Süßes Zeug anzustellen. Die Unternehmen bieten das nicht verantwortungsvoll an, weil viele vom Normalen davon dick werden, sondern dass du treuer Kunden bleibst und nach der Diät glaubst, jetzt wären die normalen Colas wieder in Ordnung...

Auch gibt es noch keine Langzeitstudien, was der Zuckerersatzstoff zB Aspartam für Nebenwirkungen hat. Ich trink davon nur so 0,5 l pro Woche, wenn ich ins Kino gehe.

Ansonsten scheint dein Abendessen sch.... zu sein. Es geht ja nicht darum, ob du gut und genug zum Abendessen isst, sondern darum, ob es was ist, Womit dein Körper was anfangen kann.

Wenn du schreiben würdest wie dein Abendbrot aussieht, könnte man dir ja helfen.........,

Das ist so.. In den Diätprodukten fehlen Zucker und Fette, die in den "nromalen" Produkten drinne sind.

Am besten wäre es, ganz auf da Zeugs zu verzichen, egal ob nortmal oder Diöätversion, aber die Dätversion haut deine Stoffwechsel komplett aus der Spur. Der hat sich nämlich an die "Zuckerplörre" (Cola) gewöhnt, und der Zucker da drin fehlt dir jetzt. Und dann macht dein Kreislauf genau das, was du beobachtetst.....

Dein Körper BRAUCHT Fett und Zucker, aber in gregeltenm Maß Und vor allem Zucker und Kolehydrate musst du zurückfahren (Fett ist nicht mal so schlimm!)

wer zwingt dich cola anstatt wasser zu trinken? wasser hat z. b. keine kalorien und hilft beim abnehmen

das ist so, diese cola bewirkt das bei mir auch.

deshalb lasse ich das sein und trinke wasser.

Soweit ich weiß, sollen die künstlichen Süßstoffe daran Schuld sein. Ursprünglich nur durch einen Zufall entdeckt, werden sie zB in der Schweinemast eingesetzt, sie gelten als appetitanregend.

Das ist vollkommen überzogen. Eine völlig falsch durchgeführte Studie hat dieses Gerücht damals in die Welt gesetzt, dabei konnte man überhaupt nicht unterscheiden wer Hunger durch die Süßstoffe bekam oder wer einfach nur nichts gegessen hatte und wer doch.

"Blundell/Hill-Hypothese zur appetitsteigernden Wirkung

Im Jahr 1986 berichtete das britische Forscherteam Blundell/Hill im Magazin The Lancet von einem Versuch, bei dem die Testpersonen nach dem Trinken von mit Süßstoff angereichertem Wasser über stärkere Hungergefühle berichteten als nach dem Trinken derselben Menge reinen Wassers. Es wurde jedoch nicht ermittelt, wie viel die Testpersonen später tatsächlich aßen. Seitdem haben zahlreiche Studien die mögliche Wirkung von künstlichen Süßstoffen auf Appetit und Hunger untersucht. Außer Blundell/Hill fand nur eine Studie Hinweise auf eine appetitsteigernde Wirkung, und zwar bei einem Test mit Kaugummi. Eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2007 listet 19 Studien auf, von denen drei eine appetitsteigernde und drei eine appetitmindernde Wirkung angeben, alle übrigen ergaben keinen Einfluss von Süßstoff auf Hunger und Kalorienaufnahme."

http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fstoff#Blundell.2FHill-Hypothesezurappetitsteigernden_Wirkung

0

Was möchtest Du wissen?