Diät, wie richtig essen bei Wechselschicht/Nachtschicht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin.

Wenn der Körper schon an die Wchselschicht gewöhnt ist, Du also nicht gerade erst ein paar Wochen machst, dann kannst Du die astronomischen Tageszeiten außer Acht lassen.

Abend ist dann für Deinen Körper nicht, wenns draußen dunkel wird, sondern die Zeit bevor Du schlafen gehst.

Ich hab 8 Jahre lang nur Nachtschicht gearbeitet. Morgen war für meinen Körper die Zeit zwischen 18:00 und 22:00 Uhr. Da hab ich quasi gefrühstückt. Mal Brötchen, mal Müsli, Jogurt, Milch, ab und an ein Ei. Dann bin ich zur Arbeit gegangen. Meine Hauptmahlzeit habe ich mit in die Firma genommen und mir gegen 02:00 Uhr in der Pause gegönnt.

Abends, also nach der Arbeit so bei 07:00 bis 10:00 Uhr gab es dann nur eine Kleinigkeit. Meist nen Obstsalat oder nen Snack aus rohem Gemüse.

In den folgenden 6 Jahren Wechselschicht habe ich das Prinzip beibehalten und bin damit gut gefahren. Wichtig war nur, dass man sich beim Wechsel von einer Schicht auf die andere mit dem Essen ein wenig zurück hält. Und erst nach dem Verschieben der Zeiten wieder normal isst.

ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobi2191
10.02.2016, 15:04

Vielen Dank für Ihre geteilte Erfahrung

0

Was möchtest Du wissen?